Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 das Versteck von der Jungengang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: das Versteck von der Jungengang   Fr Aug 03, 2012 4:38 pm

Lager der Jungengang


Das Lager der Jungengang liegt tief im Wald und ist für fremde Augen praktisch unsichtbar. In einem Radius von etwa fünfzig Metern sind rund um das Lager dünne Seile gespannt. Sie stellen eine Art Grenze dar. Innerhalb der Grenze wohnen die Jungs. Niemand, der nicht mit den Seilen vertraut ist, kommt hier hinein, ohne dass die Bewohner gewarnt werden. Diese haben dann genügend Zeit, in ihre Baumhäuser zu flüchten. Das eigentliche Lager ist auf einer kleinen "Lichtung", in deren Mitte ein riesiger Baum steht. Unter dem Baum ist ein Hohlraum und man kann unter den hervorstehenden Ästen hervorragend ein paar Stunts mit dem Skatebord oder dem Rad probieren. Rings um diesen Baum stehen mehrere Bäume. In jeden ist auf etwa mind. zehn Meter Höhe ein, oder zwei kleine Baumhäuser oder Hängemattenn, in denen die Jungs nächtigen und ihr Hab und Gut aufbewahren. Doch diese sind von unten nicht sichtbar, selbst im Winter ist es nur schwer, sie zu erkennen, da sie fest mit dem Baum verbunden sind und schnell für ein Teil dieser Pflanze gehalten werden können.
Innerhalb des Lagers trifft man nur wenige Tiere an. Es gibt eine getigerte "Clankatze", wie sie von den Jungs genannt wird. Ursprünglich hieß sie Mia, doch inzwischen wird sie von allen nur noch Tiger oder einfach nur Katze gerufen.
Neben der Katze ist da noch die alte Eule, die in dem großen Baum ihre Heimat hat. Sie hat allerdings keinen Namen, sondern ist einfach nur da. So auch die ganzen Mäuse (von denen es allerdings nur wenige gibt) und alles was kleiner als Hase ist.
Liste der Momentanen Jungs:
Rufio: "Anführer", ist der beste im fechten aus der Gruppe, 14 Jahre alt
Jayden: ist schon seit Anfang an dabei, kämpft mit Schwert, 14 Jahre alt (oder 13?)
Tic und Tac: NPC's (können noch besetzt werden), Zwillinge, beide neun Jahre alt, die "Clowns" von der Gang
Lukas: NPC (können noch besetzt werden); ist noch relativ neu, 12 Jahre alt, guter Schütze
Cookie: NPC (können noch besetzt werden); heißt eigentlich anders, wird bald 13 Jahre alt, kann sehr, sehr gut kochen
Peter Pan: NPC (können noch besetzt werden); heißt ebenfalls eigentlich anders, wird aber nur so genannt, kam mit Rufio und Jayden, ein geschickter Kletterer
Tim: NPC; ein guter Bogenschütze, vierzehn Jahre alt
Ian: NPC; kann sehr gut Speere werfen, elf Jahre alt
Julian: NPC; der neueste, besitzt zwei schicke und tötliche 45er und dazu noch eine Vollautomatik, ein sehr präziser Schütze
Fabio: NPC, Messerwerfer
Nach oben Nach unten
avatar
Faith
Spielemacher

Name: : Tikvah Cane
Alter: : 16
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 5:30 am

<< Fluss zw. den Distrikten

Lachend und schwatzend kam ich mit Lukas beim Lager an. Die Clankatze kam uns sofort entgegen gesprungen und schmiegte sich schnurrend an unsere Beine. Schumzenld kraulte ich sie eine, dann hatte sie anscheinend genug, denn sie zog sich wieder auf den Baum zurück, um die Eule zu ärgern. Kopfschüttelnd sah ich ihr nach. Nach und nach trudelten die anderen ein. Jedesmal gab es ein großes Hallo und der Spaß begann von neuem. Schließlich fehlten nur noch drei, aber auch die würden sicher bald kommen. Nach einer Weile erhob ich mich, verabschiedete mich von den anderen und zog mich in meine Hängematte zurück. Ich liebte diesen Ort. Die Hängematte war eigentlich keine richtige Hängematte. Es war mehr ein quadratisches Gestell aus Blättern und Ästen, das ungefähr 20-25 Meter über den Boden aufgehängt worden war und überraus bequem war. Das dichte Blätterdach über und neben mir schtzte mich vor Wind und Wetter. Etwas weiter oberhalb befand sich ein "Fenster", von dem man aus eine herrliche Sicht hatte. Gedankenverlohren zupfte ich an den Blättern und dachte über unsere zwei neuen Feinde nach. Der zickige Junge hatte es sich mit mir total versaut. Und auch bei den Mann hatte ich ein schlechtes Gefühl.
Nach einiger Zeit des überlegens kramte ich meine kleine, dünne Holzflöte heraus und legte sie an die Lippen. Als ich leise in sie hinein blies, entschwand ein sanfter, schöner Ton aus dem runden Holz. Ton um Ton reihte sich aneinander zu einer schönen, erst traurigen, dann aber fröhlichen Melodie. Sowohl die Flöte als auch mein Degen waren mein ganz persönliches Eigentum. Sie waren Geschenke meiner Eltern gewesen. Die Flöte gehörte einst meiner Mutter, so hatte man mir wenigstens gesagt, und so manche Nacht meinte ich, sie spielen zu hören. Und mit dem Degen hatte schon mein Vater so manchen Feind umgelegt. Beides erfüllte mich irgendwie mit Stolz. Unten war es still geworden. Andächtig lauschten meine Freunde der Melodie, die durch den Wald hatte. Wenig später mischte sich ein weiteres Instrument dazu. Dann noch eins. Die Melodie wurde unbeschwerter, begann zu tanzen. Es war eine Melodie, die auf jedes Gesicht ein Lächeln zauberte. Und wer genau hinhörter, konnte erkennen, dass die Melodie eine Geschichte erzählte.

Gez. Rufio Smile

_________________

Would anybody care?
If I wasn't here tomorrow, Would anybody care? Still stuck inside this sorrow, I got nothin' and going nowhere;I know I'm a mess and I wanna be someone, Someone that I'd like better; I can never forget, So don't remind me of it forever...


Zuletzt von Faith am Sa Aug 04, 2012 5:32 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : eines kleinen, aber dennoch großen Fehlers ;))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tribute-von-panem-rp.aktiv-forum.com
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 12:36 pm

<--Wald zw. Distrikten
Ich blieb kurz vor den getarnten Seilen stehen. Ich konnte die Melodie hören und schloss kurz meine Augen um besser zu lauschen. Nach einer Weile ließ ich einen lauten Pfiff hören, der als Zeichen galt, das ich wider da war und jemanden dabei hatte. Tic und Tac kamen kurz darauf und ich sagete ihnen sie sollten Rufio holen. Die Beiden nickten und ich setzte mich auf den Boden.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 1:51 pm

<- Wald

Ich blieb hinter Jaydon stehen. Leicht nervös setzte ich mich im Schneidersitz hin. Dann tippte ich schnell auf meinen Oberschenkel um meine Nervosität sinken zu lassen... Dann blickte ich mich nervös um. Nach einiger Zeit ließ einen meiner Dolche in der Hand kreisen. "Du weißt schon was ist unser Gehimniss.",zischte ich ihm zu. Dann blickte ich mich wieder um. Dann drehte ich weiter den Dolch in meiner Hand. Dann sah ich einigen Spotttölpeln beim singen zu. Dann pfiff ich einmal kurz. Einige Sekunden später landete Destiny mir auf die Schulter. Sanft strich ich ihr durchs Gefieder. Das beruhigte mich ewas. Sie knabberte etwas an meinen Ohr. Ich lächelte sie an und dann sah ich ihr in ihre vertrauten Augen das schöne benstein. Dann strich ich ihr weiter durch die Fredern. "Was glaubst du wie die anderen von mir denken?",fragte ich Jaydon. Wenn ich jemanden von denen bis jetzt traute ist Jaydon. Sonnst keinem, aber ich kenne die anderen auch keinen anderen außer Jaydon und dem Wuffi wie ich ihn nannte als ich seinen Namen hörte. Ich wusste nicht was auf mich zukommt, wenn sie mich wegschickten würde ich einfach so abhauen. Flussaufwärts. Niemand wirklich niemand wird mich aufhalten können. Dann blickte ich mich wieder um. Nach einiger Zeit wurde ich ungeduldig und begann Messer an einen Baum zu werfen. Wieder und wieder. Ein bestimmtes Ziel hatte ich nicht aber ich tat es trotzdem, weil ich ziemlich nervös war, und das war damit ichs überspielen konnte. Messer für Messer warf ich bis ich keine mer in meinen Taschen hatte. Dann sammelte ich sie ein und begann von neuen an zu werfen, Messer für Messer. Dann blickte ich mich um erneut nichts auser Jaydon hier. Dann warf ich weiter Messer an den Baum. Dannach ließ ich meinen Blick schweifen, holte meine Messer und begann eines neuen. Destiny scheints zu nerven, denn sie ließ einen lauten schrei vermerken. Ich rieb mir kurz mein Ohr dann machte ich weiter.
Nach oben Nach unten
avatar
Faith
Spielemacher

Name: : Tikvah Cane
Alter: : 16
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 2:14 pm

Als ich die aufgeregten Rufe der zwei Jungs hörte, sah ich alamiert auf. Durch das dichte Blätterwerk erkannte ich grad so, wie die zwei mir deuten, hinunter zu kommen. Ergeben richtete ich mich auf, griff nach dem Seil um mich abzuseilen. Die Flöte lies ich oben. Im raschen Tempo geht es hinunter und ein paar Sekunden später hatte ich schon festen Boden unter den Füßen. Als ich hörte, dass Jaydon nach mir schickte, befürchtete ich schon das schlimmste. Doch dann rief ich mir ins Gedächnis, dass die Zwillinge dann wohl kaum so ruhig sein könnten. Langsam joggte ich in die Richtung, die sie mir gezeigt hatten. Schon bald erblickte ich seine leicht gebückte Gestalt. Doch er war nicht alleine.
Wut kam in mir auf, als ich den Rotschopf erblickte. Abrupt verlangsamte ich meinen Schritt und legte meine Hand auf den Griff meiner Waffe. Langsam nähere ich mich den beiden, achte aber darauf, nichts darauf schließen zu lassen, was mir durch den Kopf geht. Mein harter Blick streift kurz über den Neuling und bleibt an Jaydon hängen. Fest sehe ich ihn an. In meinen Gedanken kreist nur noch ein Wort. Verräter.


(sorry, musste es mit dem Handy posten. Die falsche Zeitform editier ich nachher.)

_________________

Would anybody care?
If I wasn't here tomorrow, Would anybody care? Still stuck inside this sorrow, I got nothin' and going nowhere;I know I'm a mess and I wanna be someone, Someone that I'd like better; I can never forget, So don't remind me of it forever...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tribute-von-panem-rp.aktiv-forum.com
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 2:30 pm

"Sorry ich hab ihn dazu angestiftet.",sagte ich. "Und er wurde angesossen, wegen zwei Vollidioten. Sind uns nicht gefolgt.",sagte ich einsilbig. "Es ist deine Entscheidung Ruffio ob du mich hierlässt oder willst das ich gehe. Deine Entscheidung.",meinte ich und hob abwehrend die Hände. "Und dein 'Killerblick' jagt nichtmal einem Baby Angst ein.",sagte ich. Dann schloss ich die Augen und verfluchte ich selbt. "Weißt du was ich gehe, eine Entscheidung weniger. Wenn ihr mich sucht: Bin ich höchstwarscheinlich am Fluss und überfalle Ahnungslose.",sagte ich und ging ein Paar Schritte weg. Aber insgeheim kletterte ich auf einen Baum und wartete ab was sie so sagten.
---
Nach einiger Zeit wurde ich müde. Desswegen sprang ich zu den Bäumen zum Fluss.

-> Fluss
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 7:43 pm

Ich hatte nicht wirklcih Zeit RUfio die Sache richtig zu erklären, da war Elliot auch schon wider gegangen. Ich konnte mir vorstellen, was Rufio jetzt von mir dachte und seufzte innerlich. Ich stand auf und ging an ihm vorbei. "Spar´s dir", sagte ich kurz angebunden und spielte damit auf den moralischen Vortrag an, den er sicher halten wollte und ging in mein Baumhaus, wo ich mich in eine Ecke setzte und versuchte meine Wunden selbst zu verarzten.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 7:54 pm

Schweigend folgte ich dem Eindringling, bis er aus meinen Blickfeld verschwunden war. Lukas war neben mir aufgetaucht. „Soll ich ihm folgen?”, wollte der Junge wissen. Ich nickte nur knapp. Dann wante ich mich wieder an Jeydon. Doch dieser lies mich gar nicht erst zu Wort kommen sondern humpelte zu seinem Baumhaus. Langsam folgte ich ihm. Neben der Wut machte sich nun auch Enttäuschung in mir breit. Doch ich nahm mir fest vor, nicht auszurasten und das in aler Ruhe zu klären. Ich seufzte leise und atmete tief durc, bevor ich zögernd an das glatte Holz seiner Hütte klopft und durch die Tür spähte. „Darf ich rein kommen?” Normalerweise klopften wir nicht an den Hütten von unseren Freunden und um Einlass zu beten tat man nur sehr selten. Dennoch tat ich es. Es war schwer, die nun erneut aufkeimende Wut zu unterdrücken, als ich ihn dort sitzen sah.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 8:00 pm

Ich drehte mich zu Rufio um und nickte knapp, dann zog ich mir mein Hemd aus, um sowohl den Schaden am Hemd, als auch die Wunde am Bauch zu begutachten. Mir tat so ziemlich alles weh und ich wollte eigentlich nur eine kleine Pause, aber ich würde wohl Rufios Vortrag über mich ergehen lassen müssen ehe ich meine Pause bekam.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 8:05 pm

Brauchst du Hilfe? Ich trat ein. Mir war zwar klar, dass Jaydon am liebsten Ruhe gehabt hätte, aber ich wollte das Thema ein für alle mal beendet haben. I
Ich lehnte mich gegen den Türrahmen und blickte mit einer Mischung aus Wut und Enttäuschung auf ihn hinab. Eine Weile herrschte Schweigen. Ich wollte, dass er von allein anfimg zu reden. Doch dazu schien er nicht bereit zu sein. „Warum?”, fragte ich schließlich, Warum hast du das getan?
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Sa Aug 04, 2012 8:09 pm

"Weil er keine Ahnung vom Wald hat und Heute garantiert schon durch Jägerwespen getötet worden wäre wenn ich ihm nicht geholfen hätte. Nach einem Angriff von Jägerwespen sollte man nicht allein irgendwo in einem Wald sein wo man sich nicht auskennt", sagte ich. Ich warf mein Hemd in eine Ecke und suchte ein anderes, doch irgendwer hatte mein wohl geordnetes CHaos aufgeräumt und ich fand nichts wider, also blieb ich vor Rufio stehen und wartete auf seine Reaktion.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 8:34 am

Ich seufzte leise und verschränkte die Arme. „Er sah nicht so aus, als wäre er ein verwöhntes Stadtkind.”, meinte ich knapp, „Und wenn schon, wir hatten abgemacht, dass immer, immer zuerst die anderen gefragt werden, bevor man einen neuen ins Lager bringt. Du hast diese Regeln sogar aufgestellt, mit mir und Julian!” Ich holte tief Luft und ballte ungewollt meine Faust, während ich versuchte, die Wut zu unterdrücken. „Weißt du noch, was geschah, als Mark einen Neuen mitbrachte? Drei von uns ließen ihr Leben...
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 8:51 am

Als würde ich das vergessen, dachte ich wütend. "Hätte er mich umbringen wollen, dann hätte er das schon längst erledigen können, aber das spielt wohl keine Rolle", sagte ich und zwang mich ruhig zu bleiben. "Und ich weiß wie die Regeln sind und ich weiß auch was passiert ist und das ich wahrscheinlich anders hätte handeln sollen", fügte ich hinzu und diesmal schwang etwas wut in den Wörtern mit.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 10:50 am

<- Fluss
Vor dem Lager

"Hey Blödarsch!",rief ich dem Anführer zu. Dieser wandte sich um. "Bennet.",sagte er knapp. "Wir haben keine Zeit für dich warte bitte bis wir das Lager gestürmt haben.",sagte er bestimment. Ich blickte ich an und brach erneut in Gelächer aus. Dann schüttelte ich den Kopf. "Wenn du dich traust Blödarsch. 10 deiner Hunde. Gegen mich. Der Anfänger wählt die Waffen ob ohne oder mit. Oder haben du und deine Wuffis Schiss?",sagte ich und grinste seine Jungs aus der Meute an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 11:02 am

Lea
<Ich setzte mich auf den Boden und betrachtete das Treiben. "Los Elliot mach sie fertig, trete sie zu Brei!", rief ich ihr zu und klatschte dabei in die Hände. "Obwohl, lass mir ein paar übrig!", fügte ich dann hinzu und sah den Anführer herausfordernd an.

Jaydon
Ich wartete noch auf Rufios Reaktion, als Tic kam und meinte da würde etwas vor dem Lager passieren. Ich ließ Rufio stehen und rannte an ihm vorbei nach draußen und vors Lager. Erst erkannte ich die Truppe nicht, aber dann kamen mir ein paar Gesichter doch bekannt vor. Einige von ihnen hatten schonmal das Lager angegriffen, doch wir konnten sie dann doch vertreiben. Ich erkannte auch Ellliot und sah sie prüfend an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 11:12 am

"Blödarsch hast du deine Zunge verschluckt oder was?",fragte ich ihn. "10 Du setzt echt ans verlieren Bennet.",meinte er und lachte hämmisch. Er schnippte mit dem Finger und genau 10 traten vor. "Nichts neues, alles die gleichen Wuffis wie immer. Das wird langsam langweilig. Aber Okay.",meinte ich. "Wie immer?", fragte er grimmig grinsend. Und ich nickte. Einer nach dem Anderen. Der erste kam auch schon auf mich zugeschossen mit seinem Schwert, mit meiner Klinge hatte ich schnell das Heft rausgefeuert. Er war entwaffnet und somit besiegt. "Der Erste.",sagte ich hämmisch grinsend und rammte das Schwert siegessicher in den Boden. So ging es mit den anderen 8 weiter. Dann platzte Blödarsch der Kragen und ging mit zwei Schwärtern auf mich los, dem ersten angriff wich ich gekonnt aus. Dann holte ich das längste Schwert von alles raus. Damit hielt ich ihn etwas auf Abstand so holte ich immer wieder aus bis er am Boden lag und ich trat ihm die Waffen aus der Hand. "Der 10. Blödarsch. Räume bitte jetzt das Feld.",sagte ich zu ihm befehlend. Dann sagte ich scharf zu der restlichen Meute:"Haut ab oder ich knall euch mit meinem Revolver ab.",sagte ich und zeigte in eine andere Richtung. Die etwa in Richtung D5 zeigt.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 11:16 am

Ich sah dem Kampf neugierig zu. Elliot konnte gut kämpfen und schien die Leute aus dieser Meute zu kennen. Ich ging zu ihr und sah auf den Anführer hinab der mich zu erkennen schien. Er Grinste mich breit an sagte aber nichts, was eh nichts gebracht hätte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 11:48 am

Als das Blödarsch nicht verschwinden wollte hielt ich ihn den Revolver an den Hals. "Blödarsch habe ich micht klar genug ausgedrückt?! Ab! Geh mit deinen Wuffis zurück nach Distrikt 5 wo ihr weiterhin natürlich blöd sein könnt.",sagte ich zu ihm angriffslustig. Dann schob er ab, dann ging ich zu Lea und erwiederte ihr High-Five. Dann grinsten wir uns wieder an. "Hast du den Zettel dabei?",fragte ich sie. Lea und ich haben eine Liste wo wir festhalten wie oft wir die Wuffis schlagen, oder demütigen. Das wäre schon das 10 mal, besiegt oder so und gedemütigt 150 mal oder so...
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 11:53 am

Elliot machte sich anscheinend einen Spaß daraus diese Jungs zu demütigen, aber das geschah ihnen schon recht. Rufio würde mir wahrscheinlich nochmehr Ärger machen, weil ich ihn einfach hatte stehen lassen. Ich lehnte mich an einen Baum und prüfte die Umgebung, um zu sehen ob noch irgendjemand hier war, doch dies schien nicht der Fall zu sein.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 12:04 pm

Ich grinste sie an. Dann setzte ich mich zu Lea. Grinsend sahen wir uns an. "Klar doch.", meinte sie. Dann holte sie den Zettel hervor und machte mit einem Kohlestück einen Strich hinter Demütigung, und Besiegen. Bei Demütigung war überfüllt, und besiegen war auch nicht gerade leer. Wir grinsten uns gegenseitig an. Dann umarmte ich sie erneut. Meine Lieblingsverwandte, meine Vertraute, meine einzige Freundin außer Destiny. Dann blickte ich sie wieder an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 12:07 pm

"Wenn ihr nicht noch mehr Ärger haben wollt, dann solltet ihr verschwinden bevor Rufio und die anderen kommen", sagte ich von meinem Platz aus zu ihnen. Rufio war so schon nicht gut auf Elliot zu sprechen und wenn er dann noch das andere Mädchen sah, würde er wohl seine eigenen schlüsse ziehen. Geduldig wartete ich auf ihre Reaktion.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 12:29 pm

"Das ist mir scheiß egal.",meinte ich. "Könnt ihr mich doch töten und wegschleifen, dann könnt ihr schön in der Hölle verrecken, dafür werde ich schon sorgen.",sagte ich Schulternzucken. "Achja. Lea- Das ist Jaydon. Jaydon das ist Lea, meine Cousine.",erzählte ich ihnen. Dann wurde mir wieder langweilig und ich warf wieder meine Messer gegen den Baum. Dann holte ich meine Messer zurück. "Wie gefällt dir eigentlich der Schmuck der jetzt vor eurem Lager ist?",fragte ich ihn. Dann musste ich prusten. "Diese Kerle ändern sich nie.",meinte ich.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 12:34 pm

Ich zuckte als Antwort nur kurz mit den Schultern und sah dann zu ihrer Cousine. Sie kam mir irgendwie bekannt vor, vielleicht hatte ich sie schonmal ausgeraubt, oder aus einem Abschnitt des Waldes verscheucht der zu unserem Gebiet gehörte, so genau konnte ich mich nicht daran erinnern. "DU kennst die Meute?", fragte ich Elliot und lehnte mich wieder an den Baum, wobei es mir im Moment egal war, das ich kein Hemd an hatte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 12:41 pm

"Klar, diese Vollidioten. Ich kenne sie aus meinem Distrikt. Und ich komme aus Distrikt 5. Strom.",ratterte ich runter. "Du solltst hier nicht ohne Hemd rumlaufen. Die Nieren.",sagte ich zu ihm. "Sorry. Arztblut.",meinte ich zu ihm. Dann schüttelte ich den Kopf.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 12:46 pm

Ich schnaubte kurz als Elliot meinte ich sollte nicht ohne Hemd rumlaufen. Ich lebe wahrscheinlich schon länger in diesem Wald als du und mir ist noch nie was passiert nur weil ich kein Hemd an hatte, dachte ich, dann sah ich zu ihrer Cousine und überlegte woher sie mir so bekannt vor kam.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   

Nach oben Nach unten
 

das Versteck von der Jungengang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Gangverstecke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Gebiet zwischen den Distrikten-