Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 das Versteck von der Jungengang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: das Versteck von der Jungengang   Fr Aug 03, 2012 4:38 pm

das Eingangsposting lautete :

Lager der Jungengang


Das Lager der Jungengang liegt tief im Wald und ist für fremde Augen praktisch unsichtbar. In einem Radius von etwa fünfzig Metern sind rund um das Lager dünne Seile gespannt. Sie stellen eine Art Grenze dar. Innerhalb der Grenze wohnen die Jungs. Niemand, der nicht mit den Seilen vertraut ist, kommt hier hinein, ohne dass die Bewohner gewarnt werden. Diese haben dann genügend Zeit, in ihre Baumhäuser zu flüchten. Das eigentliche Lager ist auf einer kleinen "Lichtung", in deren Mitte ein riesiger Baum steht. Unter dem Baum ist ein Hohlraum und man kann unter den hervorstehenden Ästen hervorragend ein paar Stunts mit dem Skatebord oder dem Rad probieren. Rings um diesen Baum stehen mehrere Bäume. In jeden ist auf etwa mind. zehn Meter Höhe ein, oder zwei kleine Baumhäuser oder Hängemattenn, in denen die Jungs nächtigen und ihr Hab und Gut aufbewahren. Doch diese sind von unten nicht sichtbar, selbst im Winter ist es nur schwer, sie zu erkennen, da sie fest mit dem Baum verbunden sind und schnell für ein Teil dieser Pflanze gehalten werden können.
Innerhalb des Lagers trifft man nur wenige Tiere an. Es gibt eine getigerte "Clankatze", wie sie von den Jungs genannt wird. Ursprünglich hieß sie Mia, doch inzwischen wird sie von allen nur noch Tiger oder einfach nur Katze gerufen.
Neben der Katze ist da noch die alte Eule, die in dem großen Baum ihre Heimat hat. Sie hat allerdings keinen Namen, sondern ist einfach nur da. So auch die ganzen Mäuse (von denen es allerdings nur wenige gibt) und alles was kleiner als Hase ist.
Liste der Momentanen Jungs:
Rufio: "Anführer", ist der beste im fechten aus der Gruppe, 14 Jahre alt
Jayden: ist schon seit Anfang an dabei, kämpft mit Schwert, 14 Jahre alt (oder 13?)
Tic und Tac: NPC's (können noch besetzt werden), Zwillinge, beide neun Jahre alt, die "Clowns" von der Gang
Lukas: NPC (können noch besetzt werden); ist noch relativ neu, 12 Jahre alt, guter Schütze
Cookie: NPC (können noch besetzt werden); heißt eigentlich anders, wird bald 13 Jahre alt, kann sehr, sehr gut kochen
Peter Pan: NPC (können noch besetzt werden); heißt ebenfalls eigentlich anders, wird aber nur so genannt, kam mit Rufio und Jayden, ein geschickter Kletterer
Tim: NPC; ein guter Bogenschütze, vierzehn Jahre alt
Ian: NPC; kann sehr gut Speere werfen, elf Jahre alt
Julian: NPC; der neueste, besitzt zwei schicke und tötliche 45er und dazu noch eine Vollautomatik, ein sehr präziser Schütze
Fabio: NPC, Messerwerfer
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 4:14 pm

Ich hasste lange Berichte, aber es musste sein. "Eine Gruppe von Typen wollte unser Lager angreifen, höchstwahrscheinlich kamen sie aus Distrikt 5. Elliot und ich haben sie davon überzeugt dass das keine so gute Idee ist unser Lager anzugreifen, danach sind sie abgehauen. Soweit ich weiß ist kein anderer verletzt worden", sagte ich und ließ es aus, das Elliot und ich uns gegenseitig so zugerichtet hatten, da Rufio uns sonst wirklich einen langen Vortrag halten würde.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 4:26 pm

"Distrikt 5...", wiederholte ich langsam und sah Jaydon prüfend an. Ich hatte das bestimmte Gefühl, dass er mir irgendetwas verheimlichte. Aber ich unterließ es, nachzuhaken. "Wir werden die Grenzen besser sichern müssen. Und die Alarmsysteme sollten überprüft werden. Ruh du dich aus. Elliot kann ja vorerst bei dir in der Hütte wohnen, oder?" Ihm jetzt zu sagen, er solle verschwinden, erschien mir als unangebracht, auch wenn ich mich immer noch nicht mit den Gedanken anfreunden konnte, jemanden so anscheinend streitsüchtigen und irgendwie auch zickigen Jungen im Lager zu haben.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 4:32 pm

Ich nickte und stand dann auf. "Ich werd dann Morgen die Grenze ablaufen", sagte ich zu Rufio. Ich ging zu meinem Baumhaus und zog Elliot hinter mir her. Dort angekommen ließ ich sie los und setzte micih auf ein paar Holzbretter die als Aussichtsplatform dienten.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:06 pm

"Gut dann kann ich mich besser um deine Wunden kümmern.",sagte ich. "Nur als Tipp, ich bin der Nachfahre eines Arztes. Ich kann Wunden heilen.",sagte ich. Die werden mich nie akzeptieren... Alle außer Jaydon glaube ich, wie oft werde ich mich wohl prügeln müssen bis sie mich akzeptieren... Ich wette nie werden die mich akzeptiert,dachte ich. Dannach wurde ich in eine Hütte gezogen. Dann blickte ich ihn an. "Noch mehr Geheimnisse?",fragte ich. Dann grinste ich. "Erst die Sache von meinen Komplexen. Dann das mit dem Kampf den ich alleine ausgeführt habe, unsere Prügelei. Was kommt als nächstes.",stellte ich fest.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:11 pm

"Das werden wir noch sehen, aber wenn Rufio das alles rausfindet, dann binn ich so gut wie tot", seufzte ich und lehnte mich an die Wand. Kaum treffe ich ein Mädchen, schon habe ich ein Haufen an Geheimnissen vor den anderen, dachte ich. "Falls du schlafen willst, im Haus ist ne Hängematte", sagte ich und nickte in die entsprechende Richtung.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:16 pm

"Mein Satz: Ich verschwinde bevor sie etwas merken. Oder ich sterbe für dich.",sagte ich. "Wenn sie sich an mich eventuelkl an mich gewöhnen. Sage ich alles. Dann erkläre ich alles. Ihnen. Ich erzähle es ihnen.",sagte ich ehrlich. "Komm ich helfe dir mit den Wunden.",sagte ich zu ihm. Dann ging ich zu ihm.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:20 pm

Und ich stehe dann als Lügner und Verräter da, weil ich alles gewusst habe, dachte ich, aber ich nickte nur. Wie habe ich es nur geschafft mich in solch eine Lage zu manövrieren?, fragte ich mich in Gedanken und betrachtete kurz das muntere Treiben im Lager. Und dann machen uns D 5 und Jakob auch noch Probleme, fügte ich hinzu.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:24 pm

Gedankenverlohren sah ich Jaydon und Elliot hinterher. Wenn er doch nur nicht so, so agrressiv wäre, fuhr es mir durch den Kopf, Und nicht so zickig. Dann käme ich vielleicht besser mit ihm klar. Aber so? ch mochte keine raufsüchtigen Jungs im Lage habenr. Bei den Feinden hatten sie ein paar von dieser Sorte und das hatte für viel Stress und Ärger gesorgt. Seitdem war ich strikt dagegen.
Irgendwie kam mir Jaydons Verhalten merkwürdig vor. Doch ich beschloss, mir darüber keine großen Gedanken zu machen, jedenfalls jetzt nicht. Nachher konnte ich ja mehr darüber fragen. Doch zuerst musste ich mich um das Feindeslager kümmern.
"Ian?", suchend sah ich mich nach dem Jungen um. "Ja?" Er stand hinter mir. Julian ebenfalls. Ich drehte mich zu den zwein um und deutete ihnen, näher zu kommen. "Ich brauch dich, und Julian vielleicht auch. Wir müssen mehr über die anderen erfahren. Seid ihr dabei?", fragte ich gedämpft. Beide nickten begeistert und hoben herrausfordernd ihre Waffen. Ich lächelte glücklich.
Bevor wir gingen joggte ich nochmal schnell zurück zu den Baumhäusern. "Ian, Julian und ich sind kurz weg. Bitte bleibt in der Zeit im Lager.", sagte ich laut und wante meinen Blick zu Jaydons Quatier. Die zwei saßen draußen auf der Plattform. "Ich will keine weiteren Verletzen.", erläuterte ich noch und versuchte, streng aus zu sehen, was mir nicht wirklich gelang. Dann wante ich mich wieder zum gehen.
Zusammen joggten wir wie Schatten durch den Wald, in RIchtung des Feindes Lager.

>> Wald (feindl. Lager)
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:32 pm

"Die Meute wird wiederkommen vielleicht sogar morgen. Aber da es Spaß macht die zu demütigen. Das ist witzig. Ehrlich",sagte ich. "Wo hast du früher gelebt? Ich im Waisenheim, du kannst dir denken, da musste man kämpfen um das beste Stück Brot zu bekommen. In Distrikt 5. Desswegen kenne ich die Meute, es waren Jungs und Mädchen aus meinem Waisenheim. Alle waren zwar stark aber dafür dumm.",sagte ich. Dann blickte ich ihm in die Augen und grinste. "Denkst du das jemand anderes von meinem 'kleinen' Geheimniss ohne das ich oder du es sagen würde. Das sie es erfahen wie du? Denkst du?" ,fragte ich ihn.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:38 pm

"Wenn du dich nur halb so zickig benimmst dann nicht", sagte ich mit einem schwachen Grinsen. "Und ich weiß sehr gut wie es in einem Waisenheim zugeht, ich hab nämlich auch in einem gelebt, bis ich, Rufio und ein paar andere hierhin abgehauen sind", erzählte ich. Ich sah Rufio und den Beiden anderen kurz nach und machte mir Geistig eine Notiz nach ihnen zu sehen sollten sie zu lange weg bleiben.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:43 pm

"Frage: Ist es eine dumme Frage wenn ich fragen würde ob ich echt hier bleiben kann?",fragte ich und sah mich um. "Wenn ja ich kann auf dem Boden schlafen. Ich habe die letzten Monate eh auf Bäumen verbracht.",sagte ich. "Falls ich bleiben kann kann ich euch mit euren Verletzungen helfen oder das Lager verteidigen oder so.. Kämpfen sehen hast du mich ja",sagte ich. "Prügeln tue ich nur wenns nötig ist.",fuhr ich fort. Dann musste ich feststellen das ich gerade viel geplappert habe und ich wurde schlagartig rot. "I-ich sollte weniger reden. Richtig?", sagte ich bestimment und nickte. Das liegt daran, weil ich so lange alleine war und Jaydon vertraute ich komischerweise...,dachte ich.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 5:59 pm

Ich nickte zu ihrer letzten Frage und sah sie an. "Rufio hat gesagt du kannst bleiben und da er hier quasi der Boss ist, wird das auch so bleiben, was die Hängematte betrifft kannst du sie haben, ich schlafe eh nicht viel. Jemanden der sich mit Verletzungen auskennt könnten wir gut gebrauchen", meinte ich und war selbst etwas überrascht das ich so viel gesagt hatte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:20 pm

"Ok. Dann weiß ich jetzt bescheid.",murmelte ich. "Nein ich glaube ich brauche sie auch nicht. In Bäumen fühle ich mich wohler.",grinste ich. "Gut.",sagte ich. Dann blickte ich mich um. Ein knarren dann wurde die Tür geöffnet. Ein Junge der rothaarig, dünn und hatte ein breites grinsen im Geicht mit sportlicher Figur. Als ich mich aufstellte sah ich das er grüne Augen hatte. Er wirkte freundlich. "Cookie",sagte er leicht misstrauisch. "Elliot.",sagte ich knapp.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:26 pm

"Cookie, ist in Ordnung", sagte ich knapp, als bestätigung das Rufio einverstanden war das Elliot hier war. "Es gibt Essen", meinte er und nickte uns beiden dann nochmal zu, dann ging er wider raus. "Komm", sagte ich zu Elliot und zog sie mit zum Platz, wo wir immer alle zusammen aßen.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:34 pm

Ich nahm vorsichtshalbe meine Waffen mit. Die Messer packte ich im Gehen an meinen Gürtel, die sich am Innenfutter meiner Jacke befanden, und ich überlegte wie das Gespräch laufen konnte . Dann blickte ich mich um. Bis wir zur Stelle ankamen und uns hinsetzten und als ich sah das einige da waren. "Bevor dumme Fragen aufkommen: Mein Name ist Elliot Bennet. Dann ich darf hier sein. Und ja ich kann gut mit Klingen. Außerdem kann ich mich um Wunden kümmern.",ratterte ich runter. Dann blickte ich mich um. "Ist es bei euch angekommen?",fragte ich vorsichtshalber.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:37 pm

Die anderen nickten stumm und nach einer kurzen Pause ging das übliche geschnatter Los. Tic und Tac machten ihre üblichen Späße und wollten gerade auf dem Tisch tanzen, als ich ihnen den Löffel an den Kopf warf und ihnen mit einem Blick bedeutete sich wider zu setzen. DIe Beiden setzten sich wider und aßen weiter ihre Suppe.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:44 pm

Ich grinste. Ich glaube an die alle kann ich mich gewöhnen.,dachte ich wärend ich versuchte ein Lachen zu unterdrücken. Dann aß ich weiterhin die Suppe. Aufeinmal bekam ich ein flaues Gefühl im Bauch und ich lugte über meine Schulter. Dann sah ich die anderen an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:45 pm

Die Feinde


Langsam und lautlos rückte die Truppe näher. Die Schützen, Bogen- sowie andere Schusswaffenschützen, kletterten so leise wie möglich von Baum zu Baum, während die anderen, teilweise kriechend oder geduckt, sich unten der kleinen Gemeintschaft näherten. Noch ware sie unbemerkt geblieben. Es waren etwa achtzehn an der Zahl. Sieben trohnten oben in den Baumwipfeln, elf unten am Boden. Allesamt zwischen 15-20 Jahre alt und geübt im Kämpfen. Theoretisch hatte die kleine Gruppe keine Chance.
Auf einen stummen Befehl hin spannte die Schützend hoch oben ihre Bögen oder entsicherten die Schusswaffen. Dann fiel der erste Schuss. Der Pfeil zertrümmerte die Tonschüssel, die in der Mitte von der Kleinen Gruppe stand und bohrte sich in den Waldboden. Im nächsten Moment begann der Angriff...
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:47 pm

Plötzlich sauste ein Pfeil an uns vorbei und zerbrach die Tonschüssel, im nächsten Moment wurden wir auch schon angegriffen. Sofort begannen wir uns zu verteidigen und ich sah mich zwischendurch nach den anderen um. Ich entdeckte Tic und Tac, die gerade auf einen viel größeren zu rennen wollten. Mit einem Pfiiff hielt ich sie davon ab und schickte sie in das Geheime Versteck, dann wurde ich von einem der angreifer umgehauen.


Zuletzt von Jaydon am So Aug 05, 2012 6:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 6:54 pm

Aufeinmal spürte ich einen Schmerz in der Schulter. Sofort fluchte ich:"Fuck". Dann riss ich mir mit zusammengebissenen Zähnen den Pfeil aus dem Arm und ich spürte schon den roten Vorhang, den Vorhang meiner, Wut und meines Zornes. Schnell packte ich meinen Revolver und schoss in die Richtung aus der ,der Pfeil gekommen war und ich hörte ein Keuchen und einen dumpfen Aufprall. Ich grinste hämmisch. Wenn der Typ wüsste das ich kein Kerl war würde er vor Scham sterben.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:01 pm

Ich trat dem Typen der mich am Boden fest hielt zwischen die Beine und dann kräftig in die Rippen, so dass er erstmal liegen blieb. Dann wante ich mich dem nächsten zu und wich seinem Messer um Haaresbreite aus. Das sind Jakobs Leute, dachte ich und hoffte das Rufio und die Beiden anderen okay waren. Einen Moment war ich nicht ganz bei der Sache und schon hatte ich ein Messer in der Schulter stecken und fluchte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:09 pm

Als ich sah das der Typ ihm ein Messer in die Schulter von Jaydon steckt. Dann gab ich ihm als antwort meinen Dolch in den Hals. Dann nahm ich ihn wieder raus dann warf ich einige Idioten mit meinen Messern ab. Einigen hauen ab ,andere bleiben liegen und bluten. Aber alle machten den Fehler und holten die Messer raus. Als ich einen von uns sah der das beim Arm machen wollte. Sagte ich ihm schnell:"Tus nicht. Dann blutet es schlimm.",sagte ich.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:15 pm

Ich zog das Messer aus meiner Schulter und rammte es dem nächst besten Gegner ins Bein. Ich wusste nicht wie viele noch kommen würden, oder wie viele wir schon verscheucht hatten aber das war im Moment auch nicht so wichtig, denn ich wurde von hinten am Hals gepackt und in die Höhe gezogen. Als ich versuchte mich zu befreien, bekam ich einen Boxhieb in den Magen, was nicht nur weh tat sondern auch die restliche Luft aus meinen Lungen schlug.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:23 pm

Ich ging zu dem Typen den Jaydon gepackt hat und verpasste ihm mit meinem Schwert eine in die Seite. Dann zischte ich Jaydon grinsend zu:"Eine Hand wäscht die andere.". Dann sprang ich hervor und etwaffnete viele. Ich spürte wie mein Adrenalinspiegel stieg und ich noch härter kämpfte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:36 pm

Atemlos kam ich am Lager an. Julian und Ian stürzten sich sofort ins Gefecht und ich tat es ihnen gleich. Mit gezückten Degen sprang ich auf den Krieger zu, der mir am nächsten war. Ich konnte nur erkennen, dass er gerade dabei war, Tim ein Messer an den Hals zu halten.Doch dazu kam er gar nicht erst. Mit Schwung bohrte ich meine Waffe in seinen Körper. Mit würgenden Geräusch krachte er zu Boden und floh kriechend. Ich lies ihn und hastete weitere. Mehrere Feinde bekamen meine Klinge zu spüren. Plötzlich hörte ich hinter mir einen Ruf. Relfexartig schnellte ich herum und hielt meine Waffe vor mich. Wenige Meter von mir entfernt stand Jakob, ebenfalls mit gezückten Degen und lächelte mich kalt an. Doch er wante sich nicht sofort an mich...
Entsetzt beobachtete ich, wie er seinen scharfen Degen zum Shhlag ausholte. Auf den Fremden. ich stieß einen wütenden Ruf aus. "Elliot!" Jakob hielt kurz inne und sah zu mir hinüber. Dann nahm er erneut Schwung. Sofort sprintete ich los. Drei Meter, zwei... Es recihte nicht. Instinktiv streckte ich meinen Arm aus, um den Fall der Klinge abzubremse. Die stumpfe Seite krachte auf meinen linken Arm und es fehlte nicht viel und ich hätte vor Schmerz aufgeschrien. Doch ich hielt den Mund. Wutentbrannt drängte ich mich zwischen Elliot und Jakob, meinen Degen hoch erhoben. Das kalte Matell krachte klirrend aufeinander. Und noch einmal. Ich sah die Entschlossenheit in Jakobs Blick, die Entschlossenheit, mir so viel zu schaden wie nur möglich. Verbissen känpfte ich weiter. Jakob war eine Herrausforderung, wie ich sie noch nie hatte. Er kannte alle möglichen Tricks und Wendungen und nur schwer konnte ich standhalten. Immer wieder krachten unsere Degen aneinander oder schnitten den anderen tief ins Fleisch.

out: Jakob sollte nicht verletzt werden Smile
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   

Nach oben Nach unten
 

das Versteck von der Jungengang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Gangverstecke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Gebiet zwischen den Distrikten-