Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 das Versteck von der Jungengang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: das Versteck von der Jungengang   Fr Aug 03, 2012 4:38 pm

das Eingangsposting lautete :

Lager der Jungengang


Das Lager der Jungengang liegt tief im Wald und ist für fremde Augen praktisch unsichtbar. In einem Radius von etwa fünfzig Metern sind rund um das Lager dünne Seile gespannt. Sie stellen eine Art Grenze dar. Innerhalb der Grenze wohnen die Jungs. Niemand, der nicht mit den Seilen vertraut ist, kommt hier hinein, ohne dass die Bewohner gewarnt werden. Diese haben dann genügend Zeit, in ihre Baumhäuser zu flüchten. Das eigentliche Lager ist auf einer kleinen "Lichtung", in deren Mitte ein riesiger Baum steht. Unter dem Baum ist ein Hohlraum und man kann unter den hervorstehenden Ästen hervorragend ein paar Stunts mit dem Skatebord oder dem Rad probieren. Rings um diesen Baum stehen mehrere Bäume. In jeden ist auf etwa mind. zehn Meter Höhe ein, oder zwei kleine Baumhäuser oder Hängemattenn, in denen die Jungs nächtigen und ihr Hab und Gut aufbewahren. Doch diese sind von unten nicht sichtbar, selbst im Winter ist es nur schwer, sie zu erkennen, da sie fest mit dem Baum verbunden sind und schnell für ein Teil dieser Pflanze gehalten werden können.
Innerhalb des Lagers trifft man nur wenige Tiere an. Es gibt eine getigerte "Clankatze", wie sie von den Jungs genannt wird. Ursprünglich hieß sie Mia, doch inzwischen wird sie von allen nur noch Tiger oder einfach nur Katze gerufen.
Neben der Katze ist da noch die alte Eule, die in dem großen Baum ihre Heimat hat. Sie hat allerdings keinen Namen, sondern ist einfach nur da. So auch die ganzen Mäuse (von denen es allerdings nur wenige gibt) und alles was kleiner als Hase ist.
Liste der Momentanen Jungs:
Rufio: "Anführer", ist der beste im fechten aus der Gruppe, 14 Jahre alt
Jayden: ist schon seit Anfang an dabei, kämpft mit Schwert, 14 Jahre alt (oder 13?)
Tic und Tac: NPC's (können noch besetzt werden), Zwillinge, beide neun Jahre alt, die "Clowns" von der Gang
Lukas: NPC (können noch besetzt werden); ist noch relativ neu, 12 Jahre alt, guter Schütze
Cookie: NPC (können noch besetzt werden); heißt eigentlich anders, wird bald 13 Jahre alt, kann sehr, sehr gut kochen
Peter Pan: NPC (können noch besetzt werden); heißt ebenfalls eigentlich anders, wird aber nur so genannt, kam mit Rufio und Jayden, ein geschickter Kletterer
Tim: NPC; ein guter Bogenschütze, vierzehn Jahre alt
Ian: NPC; kann sehr gut Speere werfen, elf Jahre alt
Julian: NPC; der neueste, besitzt zwei schicke und tötliche 45er und dazu noch eine Vollautomatik, ein sehr präziser Schütze
Fabio: NPC, Messerwerfer
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:43 pm

nachdem ich mich aufgerappelt hatte und wieder zu ATem gekommen war, packte ich Elliot und zog sie von Jakob und Rufio weg. "Pass besser auf dich auf", murmelte ich ihr zu und warf noch kurz einen Blick zu den Beiden, dann wante ich mich ab und stand dem 'Stellvertreter' von Jakob gegenüber. Wir hassten uns gegenseitig ungefähr so, wie Rufio und Jakob sich hassten. Ich hörte Tic, der mir mein Schwert zuwarf und dann kämpfte ich gegen den Stellvertreter von Jakob.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:48 pm

Als ich die verletzten aus unserer Gruppe sah . Zog ich sie aus dem Schlachtfeld und ich behandelte sie. Grob und gut dann sah ich mich um und machte weiter mit de Behandlung. Dann sah ich mich um.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 7:58 pm

Ich kämpfte verbissen gegen meinen Gegner. Mitlerweile hatten wir Beide von dem jeweils anderen tiefe Schnittwunden abgekriegt und es schien so, als hätte sich ein zuschauer Kreis um uns und Rufios Kampf gebildet. Ich verlor langsam meine Geduld und griff immer wider an, so das mein Gegner sich nur verteidigen konnte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 8:00 pm

Der Kampf zwischen Jakob und mir ging hin und her und forderte meine ganze Aufmerksamkeit, sodass ich kaum etwas von den anderen mitbekam, die sich zum Glück nicht in unseren Kampf mit einmischten. Aber Jakob wollte mir eh alleine das Leben zur Hölle zu machen.
Ohne Unterlassen knallten wir die Waffen aufeinander und liesen den anderen nicht aus den Auge. Mein linker Arm war mir dabei rein gar keine Hilfe. Ich fühlte ihn kaum noch, was mich aber nicht wirklich störte. Es ging hin und her. Mal trat Jakob zurück, dann wiederrum ich. Mehr als einmal streifte die scharfe Schneide seiner Waffe meine Hand, mein Bein oder gar meinen Kopf. Doch auch er blieb nicht wundenlos. An seinen bein floss das Blut ununterbrochen hinunter. Die Wunde, die ich zugefügt hatte, war tief und er humpelte leicht, worüber ich mehr als nur froh war.

out: ich muss off, falls ihr in der Zeit den Kampf hier schon beendet, lasst Jakob und Rufio erstmal weiter kämpfen, danke.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 8:04 pm

Aufeinmal spürte ich einen HIeb auf meinen Rücken und einen Schmerz der durch meinen Körper flashte. Dann zückte ich das Schwert. Schnell drehte ich mich um und schlug auf ihn ein.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   So Aug 05, 2012 8:11 pm

Ich suchte nebenbei die Menge nach Elliot ab und wurde für die unaufmerksamkeit prompt bestraft indem mein Gegner meine Deckung durch brach und mir einen Schnitt quer über die Brust verpasste. Es kosstete mich meine ganze Willenskraft nicht aufzuschreien, oder mein Schwert fallen zu lassen. Ich funeklte meinen Gegner wütend an und konterte mit einem Hieb über sein Bein.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 6:47 pm

Nach vielen Minuten Kampf kamen immer mehr Jungs. Einige konnte ich mit viel Mühe niedermetzteln, aber ich ließ sie nur halbtod liegen. Dann sah ich einen Pfeil in meinen jetzigen Gegner. Dann musste ich spucken weil ich irgendwie nicht schlucken kann. Dann blickte ich an meine Spucke da war... Blut. Ich spürte das sich mir mein Magen umdreht, dann übergab ich mich. Dann kippte ich um. Nach einiger zeit wurde ich bewusstlos.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 6:52 pm

Aus den Augenwinkel konnte ich Elliot sehen, die Bewusstlos am Boden lag. Innerlich berfluchte ich Jakob und seine Bande, aber ich musste mich auf meinen Gegner konzentrieren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis einer von uns zu viel Blut verloren hat, dachte ich und leichtes Kribbeln machte sich in meinen Händen breit, aber meinem Gegner würde es wahrscheinlich nicht anders gehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 7:23 pm

Nach einiger Zeit wurde ich wieder wach und ein Mädchen beugte sich über mir. Ich wollte mich schon zu wehr setzen und ihr die Kehle durchschlitzen, aber ich überlegte mir fieberhaft ob ichs wirklich tun sollte. Aber nach einiger Zeit bemerkte ich das sie nur meine Wunden verarzte. Sie musterte mich und sah mir in die Augen. Dann beugte sie sich neben mich und flüsterte mir ins Ohr:"Sag mal bist du ein Mädchen?", ich sah sie geschockt an. Wenn jeder Mensch mich so leicht enttarnt habe ich keine Chance lange bei ihnen zu bleiben, bei Rufio, bei den Jungs, meinem Vertrauten Jaydon... Wenn es so leicht war mein Geheimniss zu lüften kann ich mir doch gleich auf die Stirn tatoowieren: Ich bin ein Mädchen mit Komplexen die mich zum Jungen machen' oder sowas ähnliches. Ich blickte das Mädchen an. Dieses wand sich um um ihre Anführerin zu rufen. Diese kam nach kurzer Zeit auch. Mit meiner Cousine im Schlapptau. Erst sah ich sie verwundert an und sah sie mit dem Blick aka: Was soll der Mist eigentlich?' an. Sie zuckte mit den Schultern, dann blickte ich mich um, das Mädchen was sich kurze Zeit um mich gekümmert hat kümmerte sich um die anderen aus unserer Bande, die verletzt waren. Es waren Bogenschützen aufgestellt allesammt Mädchen. Verwirrt blickte ich sie an. Ich wollte was sagen aber meine Kehle war wie ausgetrocknet. Als ich versuchte mir mit der Zunge über meine Lippen zu lecken, bemerkte ich das was drangeklebt war. Ich erkannte die Blätter, am Geruch und Geschmach, des Baumes, der gegen Entzündungen schützt. Ich sah zu den anderen doch diese haben nur Augen für die Mädchen. Sofort rollte ich mit den Augen. "Weißt du wo Rufio ist?",fragte die für mich wie als Anführerin wirkt. Ich schluckte kurz und nickte. "Ja da unten, kämpft gegen einen ca. 18 Jährigen.,sagte ich die Wahrheit. Aber sie sagte darauf nur. "Tja Rivalität muss man wie eine Freundschaft pflegen.",sagte sie. Dann blickte ich sie immernoch verwirrt an. Sie zwinkerte mir zu und verschwand in der Richtung die ich ihr genannt habe. Ich lehnte meinen Kopf an den Stamm und schloss kurz die Augen. Dann stand ich auf und stürzte mich wieder ins Getümmel.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 7:31 pm

Ich bemerkte die Mädchen fast sofort als sie sich um unsere Verletzten kümmerten. Ich war etwas erlecihtert das sie in diesem Moment gekommen waren, dann aber auch wieder wütend, da sie einfach so ins Lager eingebrochen waren. Mit einem lauten scheppern wurde mir mein Schwert aus der Hand geschlagen und im nächsten Moment wurde mir die Luft abgedrückt. Verzweifelt versuchte ich an das Messer zu kommen, das ich in meinem Schuh versteckt hatte. Meine Finger waren nur einen cm davon entfernt und meine Sicht verschwamm als ich es endlich zu fassen bekam und in den Arm von meinem Würger rammte. Er ließ mich sofort auf den Boden fallen und ich hustete und schnappte nach Luft.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 7:53 pm

Als ich sah wie Jaydon die Luft abgedrückt wurde warf ich ein Messer auf die Person die es tat, dann traf ich den Typen im Rücken und der kippte er um, dieser hatte noch ein Messer im Arm. Ich lief zu Jaydon und half ihm hoch. Dann fragte ich ihn "Jaydon gehts?",fragte ich ihn meine Frage. Dann blickte ich ihn an. Ich riss ich dem Typen das Messer aus seinem Fleisch, es musste weh tun aber es war mir Scheiß-egal.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 8:01 pm

Ich nickte bei Elliots Frage kurz und suchte den Boden nach meinem Schwert ab. Ein Rascheln hinter uns ließ mich aufhorchen und ich drehte mich um. Jakobs stellvertreter war tatsächlich wider aufgestanden und hielt ein Messer in der Hand, mit dem er auf Elliot los ging. Schnell reagierte ich und stand zwischen den Beiden. ALs nächstes setzte der Schmerz in meiner Hüftgegend ein und ich legte meine Hände um den Griff des Messers.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 8:09 pm

Ich zückte mir mein Schwert und bretterte mein Schwert auf seinen Schädel. Dann schmiss ich mich auf ihn mit aller Kraft und ich prügelte auf ihn ein, er kämpfte fast genausogut wie ein Wuffi. Dann blickte ich ihn höhnisch an, witerhin prügelte ich auf ihn ein. Dann trat ich ihm ins Gesicht. Dann holte ich meinen Dolch hervor und begann an seinem Gesicht rumzuschneiden. Dann schlug ich ihn ein allerletztes Mal und dann ließ ich ihn in Ruhe. Dann zog ich Jaydon an den Rand. "Versteck dich ich muss dich behandeln.",zischte ich ihm zu.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Di Aug 07, 2012 8:15 pm

Verstecken kommt nicht in frage!, dachte ich und hätte es gerne laut gesagt, aber dazu musste ich mich zu sehr darauf konzentrieren nicht bewusstlos zu werden. Ich schüttelte also nur meinen Kopf und zog das Messer mit einem kurzen Ruck aus meinem Körper. Ich schwor mir das nächste mal diesen Pfosten von Stellvertreter alleine zu besigen und sah jetzt zu Rufio, der noch immer gegen Jakob kämpfte. Jakob war so ziemlich der einzigste aus seiner Bande der noch stehen konnte und nicht abgehauen war.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 5:33 pm

Ich stellte Jaydon ein Bein und warf ihn zu Boden. "Du hast es nicht anders gewollt.",sagte ich und zog ihn an seinem Bein in ein Gebüsch, dann begann ich mich um seine Wunden zu kümmern. Ich befeutete zwei Tücher mit kaltem Wasser und eis legte ich auf seine Wunde, das andere legte ich ihm auf die Stirn. Ich sah mir die übrigen Verletzungen an. Es sah nicht sehr gut für ihn aus. "Arschlöcher.",murmelte ich leise fluchend.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 5:37 pm

"Was soll das?", fragte ich erschrocken als sie mich an den Füßen über den Boden schleifte, dann war ich wider ruhig und zuckte nur schmerzhaft zusammen als sie meine Wunden behandelte. "Sowas kommt halt vor, solange es einen nicht umbringt härtet es einen ab", sagte ich knapp.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 5:43 pm

Ich musste seufzen , dann sagte ich ein ganz kleines bisschen genervt:" Wenn man ein Aua nicht behandelt wird daraus ein größeres und viel Schmerzhafteres Aua.", meinte ich in Neandertaler-Sprache. "Sei froh das ich hier keinen Morfium Tropf habe. Denn dann hätte ich dich schon längst bewusstlos gemacht.",meinte ich mit einem Grinsen zu Jaydon.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 5:48 pm

"Ich bin kein fünf Jähriger der keine Ahnung vom Leben hat und mit dem Morfium hab ich wohl einfach mal Glück", meinte ich mit einem Grinsen und wuschelte ihr leicht provozierend durch ihre kurzen Haare.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 5:54 pm

Mir wurde klar das die Mädchen meine Haare wohl gewaschen haben. Denn ich spürte keine Krümel an meiner Kopfhaut. Ich ließ ihn einfach durch mein Haar wuscheln.
"Wenn meine Haare nicht so kurz währen wäre das du durchwuschelst ein Problem gewesen.",meinte ich.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 6:00 pm

"Probleme sind da um gelöst zu werden", behauptete ich und sah sie eine Weile an. "Irgendwann müssen wir mal deine Komplexe bearbeiten", meinte ich leicht abwesend und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 6:03 pm

"Warum? Was ist falsch daran ein Junge sein zu wollen?",meinte ich.
"Irgendwann wollte ich es den anderen sagen. Aber noch nicht jetzt. Und damit nichts falsch rüberkommt tust du geshockt.",erzählte ich ihm von einem Plan von vielen in meinem Kopf. Ich war eine gute Strategin. Damals habe ich viel Schach gespielt.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 6:06 pm

"Warum willst du denn unbedingt ein Junge sein, du hättest bestimmt keinen Vorteil dabei", sagte ich und versuchte die Bilder zusammen zu halten. "Da ist nicht zufällig jemand zweites bei dir oder?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 6:08 pm

"Doch ich Prügel mich gerne. Und wenn ich mich als Mädchen ausgeben würde ginge das schlecht.",meinte ich zu ihm.
Dann blickte ich über die Schulter. Da stand niemand. "Nein wir sind alleine. Am besten du Ruhst dich jetzt aus.",meinte ich zu ihm.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 6:27 pm

"Im Moment wäre das vielleicht nicht so gut, aber irgendwann wird es herauskommen und was wirst du dann machen?", fragte ich. Eigentlich dachte ich nicht wirklich daran mich auszuruhen, aber so lange Elliot in meiner Nähe war, blieb mir nichts anderes übrig. "Wo ist mein Schwert?", wollte ich wissen und sah mich suchend um.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   Do Aug 09, 2012 6:31 pm

"Ich habs mitgenommen nachdem du gekämpft hast. Also entweder du ruhst dich jetzt aus, oder ich ramme dir meine Faust in dein Gesicht so doll das dein Körper von alleine Pause macht.",sagte ich so skrupelos wie möglich. Dann blickte ich ihn herausfordernt an.
"Jaydon ich bitte dich als Kumpel oder als Freundin wie manns nimmt. Bitte ruh dich aus.",sagte ich.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: das Versteck von der Jungengang   

Nach oben Nach unten
 

das Versteck von der Jungengang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Gangverstecke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Gebiet zwischen den Distrikten-