Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Haus der Stones

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Haus der Stones   Sa Sep 15, 2012 8:33 am

Es ist ein nicht sehr großes Backsteinhaus. Die Ziegel sind rötlich
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Sa Sep 15, 2012 1:01 pm

Ich lag im Schlafzimmer auf dem Bett was ich mir mit meinem Zwillingsbruder teilte. Meine Augen blinzelten und dann war ich wach. Leicht rollte ich mich vom Bett runter, weil ich Rey nicht aufwecken wollte. Dann schlich ich mich leise zum Fenster, zum Glück war ich fast Geräuschelos, als ich ankam und ich blickte nach draußen. Ich sah den Nebel der sich leicht vom grünen Graß abhebte. Dieses Bild speicherte ich in meinem Gedächniss ein, weil ich es sehr schön so fand. Dann blickte ich kurz zu Rey der immernoch schlief. Nun schlich ich wieder zurück zu unserer Küche, um frühstück für mich Rey und unseren Eltern zu machen, die warscheinlich arbeiten sind, meine Mutter, war Handwerkerin und mein Vater Waffenbauer, also er baute Waffen aus Holz. Leicht lächelte ich, dann begann ich das Brot in zwei Scheiben zu schneiden, eine für mich die andere für Rey. Dann schlenderte ich zurück zu Rey und zog ihm die Bettdecke weg. Und ich rüttelte an seiner Schulter. "Aufwachen Bruderherz. Es ist Morgen.",meinte ich lächelnd, wäre er ein Fremder gewesen, hätte ich ihm so wie ich nunmal war Wasser über den Kopf gekippt, aber weil er mein Zwilling war, und somit meine zweite hälfte, behandelte ich ihn gut.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   So Sep 16, 2012 7:44 pm

Ich bekam von alldem nicht sehr viel mit. Der Traum den ich träumte war anfangs sehr schön. Von einer Wiese mit verschiedenen Blumen in dem ich und meine Schwester Lyn spazierten. Doch der Traum sollte nicht so schön bleiben wie er war, denn auf einmal wechselte die Szene und wir rannten durch einen Wald, verfolgt von etwas Hundeartigen. Es war allerdings kein Wolf und kein Hund. Man konnte es nicht definieren. Beide rannten weiter und plötzlich war Lyn verschwunden."Kathlyn ?!"schrie ich etwas panisch ehe ich ein leises knurren vernahm. Da die Hunde näher kamen. Ich lief weiter und nach ca. 5 minuten stand ich vor einer Klippe. Hinter mir weiterhin die wolfartigen Tiere. *Was soll ich jetzt tun...*Plötzlich schreckte ich hoch genau als mich mein Zwilling weckte.Mir rannen leicht die Schweißperlen vom Gesicht."Guten Morgen Schwesterherz..Du hast mich gerade vor einer Klippe oder vor wolfartigen Tieren gerettet."Ich lächelte sie leicht an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Mo Sep 17, 2012 1:23 pm

"Komm wir frühstücken etwas, das wäre mein Vorschlag, dann kannst du mir von deinem Alptraum erzählen." ,meinte ich zu ihm und dann wischte ich mit meinem Ärmel ihm die Schweißperlen aus dem Gesicht. "Aber nach dem Frühstück musst du aus dem Fenster gucken, draußen ists total schön.",meinte ich zu ihm und blickte leicht verträumt zum Fenster, durch das ich das Schöne Bild erfasst hatte. Dann griff ich nach Reys Hand und zog ihn aus dem Bett. "Nicht das du mir nochmal einschläfst.",meinte ich lächelnd und dann umarmte ich meinen Bruder erst einmal. Ich war froh das er mein Bruder war, er einfach nur mein Bruder, meine Zweite Seele, ich könnte es nicht übers Herz bringen ihn zu verlieren.
(sry Schrottig)
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Mo Sep 17, 2012 5:56 pm

"Ja lass uns Frühstücken. Ist es draußen sehr kalt ? Sonst könnten wir draußen Frühstücken, wenn du möchtest."sagte ich zu Lyn als ich aus dem Bett gezogen wurde."Ich geh nur kurz mir das Gesicht mit kaltem Wasser waschen sonst werd ich nicht munter."Ich gab ihr kurz einen Kuss auf die Wange und verschwand kurz ins Bad. Ich drehte den Hahn des Waschbeckens auf und füllte meine Hand mit Wasser. Dann tauchte ich meinen Kopf in das Wasser ein. Ich trocknete mir mein Gesicht ab und ging in die Küche um zu Frühstücken. Vorher schaute ich kurz aus dem Fenster."Wunderschön."sagte ich staunend.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Mi Sep 26, 2012 9:58 am

"Danke ich weiß Brüderchen.",meinte ich zu ihm lächelnd. Dann schnappte ich einen Teller und legte dort das für uns sehr kostbare Brot ab, das ich in die letzten zwei Scheiben geschnitten habe, was wir nicht oft im Haus hatten. "Ganz ehrlich ich bin froh das es dich gibt.",sagte ich zu Rey mit einem lächeln, dies tat ich allerdings nicht oft, eigentlich nur wenn ich und mein Zwillingsbruder alleine sind. "Und wir bleiben lieber im Haus, weil du weißt schon.",meinte ich zu ihm und ich blickte ihn vielsagend an, ich meinte wegen unserer Nachbarn, diese würden uns angreifen, und in unser Haus eindringen wenn sie wüssten das wir was zu Essen im Haus hätten, dies ist mir mal passiert als Rey krank war und ich das gute Wetter dafür ausnutzen wollte, und ich schätze er glaubt mir das nicht bis heute.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Do Sep 27, 2012 11:36 am

Ich lächelte als sie sagte das sie froh ist das es mich gibt."Ich bin auch froh das ich dich habe Schwesterherz." Ich überlegte kurz als sie sagte das wir lieber drinnen essen sollten, wegen der Sache damals der Nachbarn die sie mir mal erzählt hatte. Anfangs war ich dort sehr skeptisch aber mitleerweile glaub ich ihr. Deswegen setzte ich mich an den Tisch."Du hast recht. Lieber esse ich hier drinnen als das wir von den Nachbarn angefallen werden."Ich nahm mir von den Teller mit den Brot eine Scheibe und ein Stück Käse der auch bald wieder leer war. Ich aß gemühtlich mein Brot während ich fragte[b]"Was machen wir heute Schwesterherz ?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Fr Sep 28, 2012 1:30 pm

Kathlyn
"Keine Ahnung, schlag du doch was vor.",meinte ich beiläufig. Dann überschlug ich meine Beine und blickte ihm in die Augen, dies aber nur kurz, dann wandte ich meinen Blick auf mein leeres Stück Bort und biss ein kleines Stück davon ab und begann dadrauf rumzukauen. Nach einigen Sekunden kauen schluckte ich runter. Sanft blickte ich nun nochmal meinen Bruder an wärend ich erneut von meinem Brot abbiss, dann lächelte ich in richtug Tisch. "Heute ist keine Schule.",gab ich ihm zur Antwort, das einzige was wir heute in der Schule gemacht hätten, hätte mir doch eh nie im Leben geholfen.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Haus der Stones   Fr Okt 19, 2012 8:46 am

Ich überlegte kurz währen meine Schweste auf ihren Brot rumkaute was ich übrigens auch tat."Also auf jedenfall müssen wir in die Stadt. Wir brauchen Brot und Käse.Danach sollten könnten wir ja mal so über den Magdplatz bummeln und wenn wir zu Hause sind wollte ich dir noch etwas zeigen. Ich hab letztens ein Ort entdeckt wovon nicht mal die Friedenswächter wissen.Er wird dir bestimmt gefallen. Hast du sonst noch irgendwelche Ideen ?" Besonders wird er dir gefallen weil man sich dort gut verstecken kann und weil man dort den Nebel sehr gut sieht wie er über den Wald schwebt. Das sieht immer so fantastisch aus.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Haus der Stones   

Nach oben Nach unten
 

Haus der Stones

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Distrikt 7-