Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Einladung und Erinnerungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Einladung und Erinnerungen   Fr Apr 27, 2012 8:30 pm

Im Kapitol war ich bisher nur zweimal gewesen.
Direkt nach der Ernte wurde ich aus meinem Heimatdistrikt 12 in einen Zug Richtung Kapitol gesetzt. Zum Verabschieden blieb mir nicht genug Zeit. Meine Mutter, mein Vater und mein kleiner Bruder konnten es so schnell gar nicht begreifen.
Mein männlicher Mittribut damals war älter als ich. Ich glaube er war damals schon 18. Ich kannte ihn nicht...... ich wollte ihn auch nicht kennen, denn mindestens einer von uns beiden würde nicht überleben. Allerdings sah er das ganz anders. Schon im Zug versuchte er immer wieder mit mir zu sprechen, mich auszufragen und wie ich damals dachte meine Schwächen herauszufinden.

Das alles war vor 5 Jahren........ lange her, und doch nicht lange genug. Bisher konnte ich mich erfolgreich um den Mentorenjob drücken..... doch der bisherige Mentor verstarb leider im letzten Winter. Trotz der Annehmlichkeiten, die einem Sieger selbst in Distrikt 12 zuteil werden, wurde er nie richtig glücklich.

Das würde mir nicht passieren. Ich hatte mir vorgenommen ein normales Leben zu führen..... ein glückliches Leben. Meiner Familie ging es gut und ich konnte mich über fehlende Freunde und dergleichen nicht beklagen. Doch heute sollte sich alles verändern. Eigentlich war bis zur nächsten Ernte noch Zeit, doch ich wurde ins Kapitol geladen. Warum und von wem weiß ich nicht. Ich bin mir auch nicht sicher ob ich es wissen will. Aber das Kapitol ruft und ich muss folgen.

Ich sehe aus dem Fenster des Hochgeschwindigkeitszuges und habe das Gefühl meine erste Zugfahrt ein weiteres Mal erleben zu müssen. Mühsam schiebe ich die Gedanken fort und versuche ein wenig Schlaf zu finden......
Was will das Kapitol nur von mir?
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Mo Apr 30, 2012 7:43 pm

Firstpost!

Ich habe keine Ahnung warum man mich in diesen verdammten Zug gesteckt hat, um zwölf abzuholen. Was geht mich denn bitte die neue Mentorin aus Distrikt 12 an?! War ja auch egal, das Kapitol erwartet es von mir, also muss ich es wohl über mich ergehen lassen. Müde trotte ich in den Gemeinschaftwaggon, wo zwölf sitzt und nachdenkt.
"Hallo zwölf. Ich bin Alison Quinn und habe die Spiele vor drei Jahren gewonnen. Bin aus Distrikt sechs, aber wohne seit drei Jahren im Kapitol. Keine Ahnung was die sich gedacht haben als die mir gesagt haben, dass ich dich begleiten soll." Ich lasse mich auf einen Sessel fallen, mit einem Glas Limonade in der Hand. "Du hast vor fünf Jahren gewonnen, nicht wahr? Habs gesehen. War ziemlich beeindruckend für ne zwölf." ich schaue Lianna an. Sie wirkt verwirrt. Vielleicht weiß sie nicht, warum sie schon so früh geholt wurde. Aber das ist ja normal, für einen neuen Mentoren, oder etwa nicht? War ja nicht mein Problem.
"Also, dein erstes Jahr als Mentor, oder?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Mo Apr 30, 2012 8:36 pm

Lianna starrte Alison nur an. Sie sah gar nicht aus wie die anderen Leute im Kapitol. Zumindest hatte Lilliana sie anders in Erinnerung. Irgendwie schräg.

Na super. Alison scheint nicht begeistert zu sein mich hier abzuholen. Naja, da haben wir wenigstens etwas gemeinsam.

"Hi Alison. Ich heiße Lianna Blue.... nicht zwölf. Danke das du mich abholst und ja, dies ist men erstes Jahr als Mentorin..... jedoch bin ich noch nicht so sicher wieso ich so früh ins Kapitol muss. Aber vermutlich weißt du darüber bescheid und wirst mich noch aufklären."

Lianna ließ Alison keine Sekunde aus den Augen und versuchte abzuschätzen, ob sie ihr freundlich oder feindseelig gesinnt war.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 9:16 am

Ich lächelte. Lianna war nicht wirklich nett, aber auch nicht unfreundlich. Einfach neutral. Das gefiel mir.
"Freut mich dich persönlich kennenzulernen. Du wirkst nicht gerade angetan vom Gedanken Mentorin zu werden. Gibt ja auch schöneres. Ich geb dir meinen Rat." sagte ich, während ich mir ein kleines Fruchttörtchen nahm. "Versuch erst garnicht deinen Schützlingen nahe zu sein. Falls dus bist, dann wird es die Hölle sein sie sterben zu sehen." ich sah sie ernst an, bevor ich mir das kleine Himbeertörtchen in den Mund schob. "Ich glaub es ist normal, dass du so früh gerufen wirst. Ich bin da nicht sicher, ich bin gleich nach der Tour der Sieger ins Kapitol gezogen, deshalb habe ich diese Informationen nicht, aber das werden wir dann schon sehen. Erlaube mir eine Frage. Träumst du noch von den Spielen? Oder tust du so als wäre alles nie passiert? Ich an deiner Stelle würde davon träumen. Ich hatte schließlich das Glück nur einen sterben zu sehen, nämlich den, den ich umgebracht habe." ich sah Lianna an
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 9:34 am

"Ob ich davon träume?" Ich senkte den Blick. "Ja....jede Nacht. Ich habe viele sterben sehen. Umgebracht habe ich nur wenige. Doch.... einen werde ich wohl nie vergessen.... er ist es auch, der mich jede Nacht in meinen Träumen heimsucht. Und noch heute weiß ich nicht ob ich ihm hätte helfen können, wenn ich nur schneller gehandelt hätte."

Ich starrte zu Boden. Dann schüttelte ich den Kopf und sah Alison an.

" Aber naja, da bin ich wahrscheinlich nicht die Einzige." Ich versuchte mich an einem Lächeln.
"Warum bist du ins Kapitol gezogen? Hasst du es denn nicht?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 12:12 pm

Ich hörte ihr aufmerksam zu. Ich nickte nur, als sie sagte, dass sie da bestimmt nicht die einzige war. Ich hatte nur eine Person sterben sehen. Es war mein Distriktpartner, und ich hatte ihn einfach umgebracht. Herzlos, schnell und grausam. Und man hatte mir die Schuld noch nicht einmal ansehen können. Das hatte ich in der Wiederholung gesehen.
"Du hast recht. Irgendetwas bleibt wohl jedem." sagte ich und blickte zu Boden.
Doch die Frage von Lianna verwunderte mich. Ich lachte.
"Nein, ich hasse es nicht. Nicht das ganze Kapitol. Nur den verdammten Präsidenten und die Spielemacher, ach und die Friedenswächter. Das Kapitol allgemein kann nicht dafür dass sie so sind, unter der täglichen Gedankenmanupulation der sie uns unterziehen.." ich seufzte. Dann stand ich wieder auf und stellte mein Glas weg.
"Ich bin dort hingezogen, weil mich in meinem Distrikt nichts mehr hielt. Meine Eltern haben mich wie einen Karriero aufgezogen, deshalb war es mir ziemlich egal was mit ihnen passiert." ich zuckte die schultern.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 12:21 pm

"Du hast ihn umgebracht? Hmm.... stimmt ich erinnere mich an die Zusammenfassung.
Ich weiß nicht... du scheinst mir relativ normal zu sein im Gegensatz zu den jubelnden Mengen der Zuschauertrebünen bei der Eröffnungsfeier. Sie unterstützen diese Spiele und das kann ich ihnen nicht verzeihen."

Ich versuchte mich zu beherrschen und nicht wütend zu werden.

"Egal... was machen wir jetzt? Ich meine... warum bin ich hier und wo soll ich hin?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 1:51 pm

Ich sah sie nicht an, als sie sagte sie hatte gesehen, wie ich Alistair umgebracht hatte. "Ich hatte wohl keine Wahl, oder? Töten oder getötet werden." sagte ich kalt. Man konnte mir nicht anmerken, wie weh mir der Gedanke in Wahrheit tat.
"Danke. Du siehst auch nicht so verrückt aus, wie die Idioten die den Menschen lachend beim sterben zusehen. Nur dass wir die deppen vom dienst sind die den Tod der anderen verhindern müssen." ich seufzte. "Das ist schon fast schlimmer. Nur wenn ich nicht wenigstens versuche, sie überleben zu lassen, dann würde ich verrückt werden. Ich weiß, das ist schwer zu verstehen." ich lächelte entschuldigend, als ich mir noch etwas zu essen nahm. Ich hatte tierischen Hunger, das kam vom Zugfahren.
"Ich glaube am Bahnhof werden uns ziemlich viele Kamerateams erwarten. Dann soll ich dich zu deiner Wohnung bringen, die du dir mit deinen Schützlingen und dem Betreuer teilst. Sonst weiß ich nichts." ich zuckte die schultern."willst du auch etwas zu essen?dann sage ich den Avox bescheid."
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 1:56 pm

"Nein danke, ich bin nicht hungrig. Aber ich muss dir zustimmen. Das einzig Tröstende an diesem Job ist die Möglichkeit, wenn auch noch so gering, dass man zumindest einen Schützling lebend aus der Arena bekommt."

Ich überlegte kurz.

"Gut... ich bin bereit Mentorin zu werden. Ich hoffe ich kann noch ein wenig von dir lernen bevor es los geht. Zumindest möchte ich meine Schützlinge nicht jetzt schon im Stich lassen."
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 4:40 pm

Ich schnappte mir eine kleine Schüssel mit Erdbeeren und ging zurück zu Lianna.
"Umso besser, bleibt mehr für mich." ich lächelte und ließ mir die Erdbeeren schmecken.
"Falls du was wissen willst, ich beantworte dir gerne deine Fragen. Immerhin besser als nur rumzusitzen und uns anzuschweigen. Außerdem kann es bestimmt noch interessant werden." Ich lächelte. Es war weder ein freundliches noch ein böses Lächeln. Doch wenn ich so darüber nachdachte war mein Lächeln immer neutral. War wohl eine schlechte angewohnheit von mir.
"Erzähl mal. Wieso bist gerade du Mentorin geworden? Hat Distrikt 12 denn nur dich als Gewinner?" fragte ich neugierig. Ich war mir da nicht sicher, Distrikt zwölf hat mich bisher nie interessiert, Mein Distrikt war mir viel wichtiger. Obwohl ich noch nicht einmal wusste, ob wir überhaupt noch lebende Gewinner außer mir hatten. War mir auch schnurz. Ich war die Mentorin, das war das wichtigste.
Ich schob mir noch eine Erdbeere in den Mund und genoss die Süße, die ich so liebte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 4:51 pm

"Nun... es gab noch einen anderen Mentor, doch er starb leider im letzten Winter. Nun bin nr noch ich übrig, also bleibt mir nichts anderes übrig, als den Job zu übernehmen. Aber sag mal, du kommst doch aus einem Karrierodistrikt. Du bist dch bestimmt nicht die einzige mögliche Mentorin. Wieso machst du den Job? "

Ich konnte nicht glauben, dass jemand freiwillig als Mentorin zwei Tribute in die Arena schickte und sich damit auch die Schuld aufbürgt vielleicht nicht genug getan zu haben.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 7:37 pm

"Distrikt 6 ist nicht umbedingt ein Karriero distrikt. Naja nicht offiziell. Es gibt zwar Leute die ihre Kinder wie Karrieros erziehen, aber die sind selten." erklärte ich Lianna. "Ich mache die Arbeit, weil ich irgendwie ja mein Geld verdienen muss, und um ehrlich zu sein bringt dieser Job fast genausoviel Geld ein wie der Gewinn den ich sowieso schon kriege. Das Geld, was ich nicht brauche, spare ich für persönliche Zwecke." ich sah mich um, um mich zu vergewissern dass niemand hersah. "hasst du das Kapitol, Lianna?" fragte ich sie, um zu wissen ob sie vertrauenswürdig war. Denn wenn nicht, würde das was ich ihr vielleicht gleich sagen würde mich definitiv ins sichere Grab bringen, um es mal nett zu sagen.
Ich stellte die Erdbeerschüssel weg und lehnte mich mehr in ihre Richtung, für den Fall dass möglicherweise ein Avox hineinschneien würde.
"Kann ich dir vertrauen? Denn wenn nicht dann haben wir wohl ein großes Problem miteinander." sagte ich leise aber deutlich zu Lianna, die mit immer sympatischerwurde
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Di Mai 01, 2012 8:02 pm

"Ich hasse das Kapitol mehr als alles andere auf dem Rest dieser Welt. Was es den Tributen, Familien und Bewohnern der Distrikte angetan hat und noch immer antut ist einfach nicht zu rechtfertigen.", flüstere ich angespannt.

Sie haben mich zur Mörderin gemacht, als ich dich sterben sah. Nie werde ich dein Gesicht vergessen..... deine Augen, die mich anflehten dir doch zu helfen, deine Lippen, die meinen Namen riefen, dein Körper, der sich zu wehren versuchte......erfolglos. Aber ich konnte dir nicht helfen..... dich nicht retten. Es ging nicht. Das sage ich mir zumindest jeden Tag. Vielleicht wäre es doch möglich gewesen, vielleicht werde ich darüber nachdenken.... irgendwann. Die anderen 10 Tribute haben für ihren Fehler dich zu töten bezahlt. Sie haben gelitten..... ich war nicht gnädig.... ich habe es genossen....... Ja..... sie haben mich zur Mörderin gemacht...... und sie werden es wieder tun. Diesmal muss ich meine Schützlinge in Mörder verwandeln.....ob ich will oder nicht......sie werden es wieder tun.

Ich sah Alison fest in die Augen.
"Du kannst mir vertrauen."
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Mi Mai 02, 2012 1:02 pm

Aufmerksam hòre ich Lianna zu. Das bestàtigte meine vermutungen, und das stellte mcih àusserst zufrieden.
"Du hast mich vorhin gefragt, wieso ich Mentorin bin. Nun, ich bin es geworden, weil ich hoffe, dass irgendwann ein Tribut kommenwird, und diesem terror ein Ende bereitet. Ich hoffe es insgeheim schon immer. Doch es ist noch nie passiert. Und ich hoffe immer, dass andere mentroen sich meiner Idee anschliessen, naja doch falls du es tust, wàrst du da die erste. Die anderen Mentoren sind fast alle genauso wie diese verdammten idioten bei den Eròffnungsspielen." das machte mich wùtend. Auch nur daran zu denken, machte mich fuchsteufelswild.
"Dieses Jahr wird es bestimmt auch nicht anders zugehen. ich hoffe nur eines Tages das Kapitol und die Distrikte als Einheit sehen zu kònnen, ohne einen verrùckten, grausamen Pràsidenten der Menschen so etwas antut." sagte ich, wòhrend ich Lianna direkt in ihre Augen sah.
Ich hoffte wirklich ich konnte ihr vertrauen, sonst wùrde das hier wohl mit dem Tod bestraft werden, so wie alles was gegen das Kapitol war.
Wie ich diese verdammten àrsche von Spielemachern und den Pràsidenten hasste! Es musste doch einen Ausweg geben! Und wenn ich ihn mir selbst schaffen musste, ich wùrde es tun.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Mi Mai 02, 2012 6:08 pm

Ich starrte Alison erstaunt an.
Das sie wirklich über so etwas nachdenkt. Das hätte ich nie gedacht. Natürlich muss ich mich ihrer Sache anschließen.... und nicht nur ich, sondern noch viele mehr.... die Bürger der einzelnen Distrikte wären begeistert.
Diese Idee.... sie klingt wie der Wunsch nach Veränderung... wie der Wunsch nach einer erneuten und diesmal erfolgreichen Rebellion. Natürlich bin ich dafür... doch nur darauf hoffen ist mir zu wenig. Wir müssen doch mehr tun können.....nur was?


"Natürlich will ich mich dir anschließen. Ich würde alles tun um diesen Traum in Erfüllung gehen zu lassen. Aber wie hast du dir das vorgestellt und denkst du, dass es reicht nur zu warten bis ein solcher Tribut kommt, oder gibt es da nichts anderes was wir tun können? Das die anderen Mentoren nicht mitmachen wollen ist klar, doch wie sieht es mit den einzelnen Distrikten aus, mit den Betroffenen.... den Bürgern. Sollten die nicht auch gefragt werden?"

Ich hatte mich in Rage geredet, wurde lauter, bis mir auffiel, dass ich in einem Zug des Kapitols saß.
Schnell senkte ich meine Stimme wieder, sah mich nach ungewollten Zuhörern um und wurde wieder ruhiger.

"Was kann ich tun?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Do Mai 03, 2012 6:29 pm

Alison

Lianna wirkte erstaunt. War mein gedanke wirklich so außergewöhnlich? Höchtswahrscheinlich.

"SCHT!" ermahnte ich sie angespannt. Konnte sie gefälligst nicht so rumschreien?!

"Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung was wir tun können, okay?! Vergiss es, es war eine schreckliche Idee." sagte ich, stand auf und nahm mir eine Erdbeere.
"Noch fragen über das Mentorsein?" fragte ich kalt.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Do Mai 03, 2012 6:58 pm

Ich war verwirrt. Wollte Alison nicht gerade noch eine Verbündete aus mir machen? Und jetzt soll ich das alles vergessen. Das geht nicht, es wäre zu schön. Ich darf nicht zulassen, dass dieser Gedanke, diese Idee einfach so wieder fallen gelassen wird.

"Nein, bitte Alison...... bitte ich kann das nicht einfach so vergessen. Wie sollte ich auch. Mir gefällt deine Idee nicht nur. Das erste Mal kann ich sagen, dass ich gerne an etwas teilhabe und daran mitwirke. Bitte ich will das nicht einfach vergessen."
Ich flehte Alison fast an. Es war eigentlich nicht mein Ding vor anderen zu betteln und mich im Ansehen unter sie zu stellen, doch das war wichtiger als mein Stolz, dies war noch viel mehr wert.

"Vielleicht finden wir gemeinsam einen Weg..... vielleicht nicht direkt, aber bestimmt bald."

Hoffnungsvoll sah ich sie an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   Do Mai 10, 2012 12:26 pm

"Vergiss es einfach, Lianna. Das werden wir nie durchziehen können. Und wenn wir erwischt werden dann sind wir tot. nein. Schlimmer. Sie reißen uns die verdammte Zunge raus und machen uns zu Avox, und das auch nur wenn wir Glück haben! Verstehst dus nicht?! Das wird sich nie machen lassen! Verdammt, wir werden hier wohl für immer als Mentoren feststecken! Bis wir sterben!" redete ich mir all den Frust vom Herzen.
Doch da lenkte mich etwas anderes ab. Ein Schuss. Draussen.
"Hast du das gehört?" fragte ich Lianna.
"Was ist da eigentlich los?!" fragte ich wütend. Ich hatte mcih in Rage geredet, und es war immer wieder schwer mich wieder zu beruhigen.
"Lass uns nachsehen gehen.." sagte ich.
Ohne auf eine Antwort der anderen Mentorin zu warten, ging ich hinaus und folgte der Richtung, aus der ich den Schuss gehört hatte.
Ganz zu meiner überraschung fand ich einen halbtoten Friedenswächter der gerade dabei war seinen letzten Atemzug zu machen.
"Was ist hier los?!" fragte ich ihn irritiert.
"Gefangene... sind abgehauen.." mehr brachte er nicht heraus, dann kippte er auch schon um und war tot.
"Die Sicherheit in diesem Zug ist ja auch echt zu beneiden.." sagte ich ironisch.

->Irgendwo im Zug
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Einladung und Erinnerungen   

Nach oben Nach unten
 

Einladung und Erinnerungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Widerspruch Einladung vom xxx und Einbehalt vom Regelsatz und des befristeten Zuschlags
» Widerspruch Einladung vom xxx und Einbehalt vom Regelsatz und des befristeten Zuschlags
» Meldetermin richtig wahrnehmen § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III mit Beiständen § 13 Abs. 4 SGB X
» Uneinsichtige Richter Meldepflicht für Schüler beim Jobcenter Sanktionen für Schüler halten sie für gerechtfertigt obwohl sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen
» Folgeeinladungen der JC sind nichtig So hat es das SG Nürnberg in dem Verfahren S 10 AS 679/10 entschieden.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Das Kapitol-