Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Distrikt 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Distrikt 12   So März 11, 2012 6:18 pm

das Eingangsposting lautete :

Ich saß draußen. Neben mir kniete meine Mom. Sie brachte mir wieder etwas über Kräuter und Heilpflanzen bei. Wie beide wohnten alleine in einem kleinen Haus, nahe eines Walds. Meine Mom hatte viel mit Pflanzen zu tun. Sie hatte zwar keine Arbeit, aber kannte sich gut mit den Pflanzen aus. Sie sagt immer, das hätte sie von ihrer Mutter. Ob ich es auch von meiner Mom habe? Ich weiß es nicht. Was bei mir nur nicht so erfreulich ist, ich hasse fremde Leute. Ich kann sie einfach nicht ausstehen. Deswegen habe ich auch nur Cinna. Mein Freund mit dem ich auf Jagd gehe. Wir kennen uns seit ich zwölf bin. Nun bin ich schon fünfzehn. Ich las die Seite in meinem Buch durch, dass aufgeschlagen auf meinen Beinen liegt. Eine kleine Brise zieht herüber. Es ist allerdings so warm, das es kaum etwas ausmacht. Mir ist und bleibt einfach zu warm. Von weit her höre ich plötzlich Bomben explodieren. Ich schrecke hoch. ,,Distrikt 13?", frage ich. ,,Führen sie Krieg?" ,, Scheint so", antwortete meine Mutter besorgt. Die Heilkünste meiner Mom waren in Distrikt 12 bekannt. Und wahrscheinlich würden wieder Fremde herkommen und meine Mom müsste sie dann wieder heilen. Ich seufzte. ,,Danke. Ich gehen jagen für heute Abend. Soll ich auch Heilpflanzen suchen?", fragte ich und schlug das Buch zu. Meine Mom nickte und sagte dann: ,,Bringe doch etwas Hexenzwiebel mit. Und Edelkastanien. Wegen des Rauchs für Flüchtlinge die vielleicht etwas mit den Atemwegen haben. Du weißt schon. Wegen den Bomben". Ich nickte schnell, nahm meinen Bogen und die Pfeile und verschwand im Unterholz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
avatar
Sniper
Spielemacher


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Apr 27, 2012 6:58 pm

Entweder stirbst du unnötig oder wirst verletzt.Das gleiche bei ihr.Wenn du sie umbringst wirst du in deinem Alter schwer damit zurecht kommen.Sagte ich.Ich hätte auch Cinna niemals leichtfertig umgebracht.Genau wie ich dich nicht leichtfertig umgebracht hätte.Meine Stimme bebte.

_________________
ava bild by deviantart~sonsenor
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Apr 27, 2012 7:01 pm

,,Gut dann sterbe ich unnötig. Besser als alles andere was mir je passiert ist. Ich kann mich kaum an einen glücklichen Moment in meinem Leben erinnern. Und nun bin ich allein!", schreie ich traurig. Ich lasse mich auf einen Stuhl fallen. Tränen rannen mir übers Gesicht. ,,Du weißt gar nicht wie es ist ein Leben wie meines zu führen. Nie hatte ich einmal etwas spaßig nennen können. Nie haben meine Eltern auch nur etwas schönes mit mir verbracht. Ich hatte bloß Cinna!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Sniper
Spielemacher


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Apr 27, 2012 7:08 pm

Hey.Sagte ich beruhigend zu Myrrh.Das tut mir leid aber es bedeutet nicht das dein Leben wertlos ist.Wenn du stirbst hätte Cinna sicher nicht´s mehr wofür er leben wollte.Sagte ich beruhigent.

_________________
ava bild by deviantart~sonsenor
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Apr 27, 2012 7:12 pm

,,Es ist wertlos. Wenn du nichts schönes in deinem Leben erlebst. Nichts schönes das du jemandem erzählen könntest. Stattdessen erlebst du wie geliebte sterben. Wie nacheinander die Liebe anderer zu dir verschwindet. Was ist das für ein Leben?" Ich schluchzte, kauerte mich auf dem Stuhl zusammen und schloss die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Faith
Spielemacher

Name: : Tikvah Cane
Alter: : 16
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Apr 27, 2012 7:14 pm

Ich war anscheinend Luft, acuh gut. Wortlos entriss ich Sniper die Peitschte und lies sie einmal durch die Luft zischen. Sie knallte, doch Abendstern zuckte noch nicht einmal mit den Ohren, sondern stand ruhig und gelassen da. Wütend lehnte ich mich nach vorne und schnalzte leise. Der riesige Hengst schnellte auf der Stelle herum und schoss im gestreckten Galopp davon. Leise lobte ich ihn und strich ihn sanft über sein Fell. Der Wind trieb mir die Tränen ins Gesicht, doch ich beachtete das nicht weiter. Von weiten hörte ich Myrrhs Stimme und war in Versuchung, um zukehren und ihr nochmal meine Meinung zu sagen. Ich hatte auch nichts mehr und mein leben war auch das Gegenteil von amüsant gewesen. Stur wischte ich mir eine Träne aus dem Gesicht und genoss den Ritt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tribute-von-panem-rp.aktiv-forum.com
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   So Apr 29, 2012 5:36 pm

Faith verschwand. Ich sah zur Tür hinaus. Ja sie war weg. Ich vergrub mein Gesicht in meine Hände und weinte weiter. Meine Mom war tot, mein dad war nie für mich da gewesen und Spaß kannte ich nicht. Was war das bloß für ein armseliges Leben? Ich wimmerte kaum hörbar und weitere Tränen rannen über mein Gesicht. Mein T-shirt hatte schon dunkle Tränenflecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Apr 30, 2012 8:17 pm

"Halt!" Die Stimme des Friedenwächters dröhnte über den Platz. Faith zuckte erschrocken zusammen und warf einen kurzen Blick über die Schulter zurück. "Oh, Sch...", fluchte sie leise und lehnte sich dicht über den Hals des Hengstes. "Lauf, Abendstern, lauf!", flüsterte sie ihm leise und dringlich ins Ohr. "Ich sagte ANHALTEN!" Ein Schuss fiel. Dann ging alles ganz schnell. Faith spürte, wie Abendstern sich unter ihr erhob. Seine Muskeln spannten sich und sein Wiehern hallte laut über den Platz. Erschrocken schrie das Mädchen auf und griff reflexartig nach vorne. Dann fiel der zweite Schuss. Abendstern krachte zusammen. Faith rutschte ab und schlidderte über den Boden. Zwei Hände packten sie und rissen sie grob nach oben. Faith schlug wie wild um sich. Ihr Blick glitt über den Platz und blieben an dem leblosen Körper des Hengstes hängen, der blutüberströmt am Boden lag. "NEIN!" "Oh doch." Einer der Friedenswächter trat zu ihr und hob mit der Pistole ihr Kinn an. Faith traten die Tränen in die Augen. Das konnte nicht wahr sein, das durfte nicht wahr sein. Ein kaltes Lächeln erschien auf dem Gesicht des Friedenwächterts. Er steckte die Pistole wieder weg, richtete sich auf und machte ein wegwerfende Handbewegung. "Abführen.", befahl er kalt. Ein weitere Friedenswächter kam hinzu. Er schien außer Atem zu sein und deutete wie wild auf myrrhs Haus. "Sie kam von da, Sir." "Gut.", lautete die Antwort. Der angesprochene nickte den zwei Männern, die Faith festhielten zu. Grob rissen diese Faith die Hände auf den Rücken. Faith spürte, wie sich das kalte Metall um ihre Handgelenke legte. gewaltsam riss einer der Friedenswächter sie mit, bis sie ein paaar Meter vor dem Haus stehen blieben. Der oberste Friedenswächter hämmerte hart gegen die Tür. "Aufmachen!"kommandierte er. "Aufmachen! Widerstand ist zwecklos!" Seine Stimme verriet, dass es ihm ernst war. Und dass er bereit war, jeden nieder zu schießen, der ihm in die Quere kam.
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Apr 30, 2012 8:21 pm

Eine Männerstimme hallte gegen die Tür. Uns wurde befohlen die Tür zu öffnen. Ich schüttelte den Kopf als würden sie das sehen können. ,,Sniper, komm!", zischte ich ihm leise zu. Die letzten Tränen kullerten über mein Gesicht und ich stieg aus dem Fenster nach draußen. Ich schnappte meinen Bogen, zog einen Pfeil und schoss auf den Friedenswächter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Apr 30, 2012 8:24 pm

"Hey!" Die Friedenswächter fluchte laut und zogen ihre Pistolen und Gewehre hervor. Der Friedenswächter, der Faith festgenommen hatte, zerrte sie erbarmungslos zu Boden und drückte sie runter.
Das Mädchen spürte das kalte Metall des Schießeisen an ihrer Schlägfe und zuckte unwillkürlich zusammen. "Eine Bewegung und du siehst nie mehr das tageslicht.", knurrte der Friedenswächter wütend. Währenddessen waren die anderen Friedenswächter hinter allen möglichen Sachen in Deckung gegangen und hatten die Pistolen auf Myrrh gerichtet. „Gebs auf, Mädchen, die Sache sieht sehr schlecht für dich aus und du machst sie nur noch schlimmer.”, blaffte dee oberste Friedenswächter. Er stand immer noch an der Tür und starrte Myrrh eiskalt an. „Wo sind deine Eltern? Du willst uns doch nicht weis machen wollen, dass du alleine wärst. Oder beherbergst du noch irgendwelche Flüchtlinge in deinen Häuschen?” Seine Stimme war dröhnend und kontrolliert. Er sah Myrrh fest in die Augen.
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Apr 30, 2012 8:45 pm

,,Ich lebe neuerdings allein", sagte ich. ,,Was wollt ihr von mir?", fragte ich. Ich zielte auf die Friedenswächter. Schließlich zielten sie auch auf mich. Wütend funkelte ich sie an. Ich wusste genau was sie von mir wollten. Ich habe Flüchtlingen geholfen. Kurz starrte ich Faith an. Sie tat mir ja fast schon leid. Dann wandte sich mein Blick wieder den Friedenswächtern zu. ,,Warum seit ihr hier? Ich habe nichts verbrochen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Apr 30, 2012 8:59 pm

Oh doch, hast du sehr wohl.”, tat der oberste Friedenswächter mit harter Stimme kund. Die Sicherung seiner Pistole klickte. „Leg deinen Bogen auf die Erde, sofort! Und nimm die Arme hoch! Wir müssen uns unterhalten.” Ein hämisches Grinsen erschien auf seinem Gesicht. „Du hälst dich wohl für schlau, was? Sag schon, wo sind die anderen Flüchtlinge?” „Es gib keine anderen! Ich bin alleine. Und sie hat damit nichts zu tun. Ich, ich hab nur in ihrem Haus nach Essen gesucht, als sie mich überrascht hatte. Ehrlich. Lasst sie in Ruhe.”, hallte plötzlich eine Stimme zu ihnen hinüber. Der oberste Friedenswächter drehte unwillkürlich den Kopf und funkelte Faith böse an. Das Mädchen warf trotzig den Kopf in den Nacken und versuchte sich trotzig los zu reißen. Ein kräftiger Schlag mit der Pistole genügte, und sie sank wieder zum Boden. Wortlos biss sie die Zähne zusammen und ballte ihre Hände zu Fäusten. Ihr ganzer Körper bebte, vor Schmerz und vor Wut. Erneut wanderte ihr Blick zu dem Pferdekörper. Stumm formte sie ein Wort mit den Lippen. Abendstern. Der oberste Friedenswächter brüllte sie wütend an: „Halt die Schnauze!” Wut entbrannt trat er gegen ihren Kopf. Faith funkelte ihn hasserfüllt an. Der oberste Friedenswächter wante sich wieder an myrrh. „Und? Du kannst wählen. Entweder so...” Der Lauf seiner Pistole deutete auf Faith, die sich am Boden krümmte, die Hände immer noch auf den Rücken, „... oDer auf die sanfte tour.
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Mai 01, 2012 6:52 am

Faith. Das Mädchen das ich so sehr hasste. Und nun hatte ich die Chance das sie umgebracht würde. Doch mit wem sollte ich mich dann streiten? Ich lies den Bogen fallen und hob die Hände in die Luft. ,,Was wollt ihr von mir?", zischte ich wütend. Erst jetzt viel mir das Pferd auf. Es war wohl tot. Ich schnaubte belustigt. Kein Wunder. Unter der Führung Faiths hätte es nie im Leben lange durchgehalten. Mit einem bösen Funkeln in den Augen wandte ich mich wieder dem Friedenswächter zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Mai 01, 2012 8:11 am

"Sir, hier ist noch einer!" Die Tür von Myrrhs Haus wurde von innen aufgerissen und ein Friedenswächter stürmte heraus. Er hatte Sniper. Faith seufzte leise und starrte leicht bekümmert auf den Boden. Der oberste Friedenswächter nickte zufrieden. "Na sieh mal einer an. Noch einer von 13." Er verpasste dem Jungen eine kräftige Ohrfeige und wante sich dann wieder an Myrrh. "So, und wie willst du uns ihn erklären?" In diesen Moment begann Faith sich wieder zu wehre, schwachsinniger weise. Der Friedenswächter drehte sich um und lächelte sie kalt an. "Und du weiß ja, was mit Lügnern passiert. So schnell wirst du nichts mehr sagen.." Die Antwort war ein wütender Blick. Der Friedenswächter wante sich wieder ab und trat an Myrrh heran. Mit der Hand machte er eine kleine Bewegung. "Du wirst angeklagt, Flüchtlinge aufgenommen und versorgt zu haben. Festnehmen!" Grob riss einer der Friedenswächter Myrrh die Hände auf den Rücken. Das Schloss der Handschellen knackte. Der oberste Friedenswächter hob den Bogen auf und legte ihn auf sein Knie. Mit einen lauten Knack brach er in zwei Teile. Dann die Pfeile. Zufrieden sah er sich seine drei gefangenen an. "Abführen!", lautete der nächste Befehl. Sein blick fiel auf den hengst. "Nehmt ihn mit. Der ist noch zu was nütze."

--> ZUg (Abteil für Gefangene)
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Mai 01, 2012 8:23 am

Wütend starrte ich den Friedenswächter an der meinen Bogen zerstört hatte. Er gehörte meinem Vater. ,,Du dreckiger Mistkerl. Was fällt dir eigentlich ein? Hm! Pissnelke! Den darfst du jetzt wieder reparieren!", schrie ich ihn an. Ich wandte mich los und verpasste dem Friedenswächter einen kräften Tritt ins Gesicht. Sollte das kräftig genug gewesen sein, müsste jetzt mindestens seine Nase gebrochen sein. Das mit den Flüchtlingen konnte ihc nicht leugnen und sah nur wütend zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Mai 01, 2012 8:27 am

Das Gesicht des obersten Friedenswächter verfärbte sich dunkel. Er hob seine Hand und schug mit dem Griff des Gewehrs myrrh mit voller Kraft ins Gesicht. Der Schlag war stark genug, um jemanden zu töten. Doch in diesen Falle betäubte er sie nur. Einer der Friedenswäcjhter hatte inzwischen Abendstern wieder hochgerafft. Der oberste Friedenswächter wies ein paar Friedenswächter dazu an, die Handschellen zu lösen. DAnn warf er Myrrh auf den Rücken des Hengstes und band sie an ihn fest. langsam traten sie den Weg zum zug an.
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Mai 01, 2012 8:30 am

Ich stöhnte als der Friedenswächter mir mit seinem Gewehr ins Gesicht schlug. Ich stürzte zu Boden und es flimmerte mir leicht. Ich weiß noch das ich auf das hässliche Pferd von dem kleinen Mädchen geworfen wurde. Dann fiel ich ihn Ohnmacht.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 4:00 pm

Mit einem Ruck katapultierte ich die Tür des alten Buchladen's ins Schloss. Feierabend für mich und meine müden jungen Knochen. Der alte Mann hatte mich dazu verdonnert die alten Buchdruckmaschinen aus dem Keller zu holen um sie auch anzubieten. 'Wer sollte die alten Gerätschaften schon kaufen wollen?', hatte ich mich gefragt. Ich hatte sie poliert und eine von den Maschinen im Schaufenster ausgestellt. Zu guter Letzt musste ich sogar die Fenster des Ladens säubern, was wohl wenig brachte - hier in Distrikt 12, der Teil Panem's auf dem sowieso immer eine dünne Schicht Kohle lag. In jeder Ritze fand man sie. Weiße Sachen trug man deshalb nur zu Festlichkeiten, ansonsten wären sie hinüber.
Ich bewegte mich also langsamen Schrittes vorwärts Richtung Heimat. Die Sonne schien, doch die kleine Brise machte dies wieder gut. Es war Sommer, eine der schlimmsten Zeiten, wenn man wie einige Familien im Saum hungrig und durstig war. Meiner Familie ging es noch nie so schlecht, dass man es uns ansehen konnte. Wir hatten ziemlich großes Glück... 'Glück...', dachte ich, 'wären wir aus dem Kapitol müssten wir uns über belanglosere Sachen Gedanken machen, als Hunger und Durst.' Während ich so lief schüttelte ich den Kopf, senkte den Blick zu Boden und grinste verschmitzt. Nachdem ich einige Straßen überquert hatte, kam ich Zuhause an, blieb kurz stehen und betrachtete unser Holzhäusschen. Wenn es hier jemals einen Aufstand geben würde, wie in Distrikt 13, wären wir unter anderem eine Familie, die keinen notwendigen Schutz hatten.
Ich hörte meine Mutter rufen: "Ray, du kommst spät. Hat der alte Mann dich nicht in Ruhe gelassen? Dein Vater kommt gleich, aber das essen dauert noch, Schatz!" Sie legte eine kurze Pause ein um zum Fenster zu kommen und mich anzusehen. "Spielst du für mich?" - "Natürlich Mom!", antwortete ich lächelnd und zückte aus einer kleinen Tasche die ich an der Hose hatte meine Kiri, wie mein Dad sie immer nannte. Ich setzte mich auf unsere Holztreppe vor unserer Eingangstür und begann das Lied der Freiheit zu spielen. Tief sinnig schloss ich die Augen und konzentriere mich weniger auf das Lied, sondern auf das Gefühl des Glücks das in mir hochkam. Ich fühlte mich frei und glücklich und verschwand in einer anderen Welt - einer besseren Welt.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 7:38 pm

Langsam erhob ich mich und sah durch mein Schlafzimmer.Naja,eigendlich war mein Schlafzimmer eher mein gesammtes haus denn sonst hatte ich nur noch eine Küche und eine Haustür.Mehr besaß ich nicht,doch mehr brauchte ich auch nicht.Ich schob die Decke bei seite und zog mir ein paar Sachen über die Boxershorts.Langsam ging ich in die Küche und schnitt mir etwas Fleisch vom Rind ab.Schnell schmiss ich es draußen auf den 'Grill',was eigendlich nur ein kleines Lagerfeuer mit eisengitter drüber.Schnell nahm ich es runter als es einigermaßen durch war und Biss hinein.Als ich fertig war ging ich nach vorne und sah dort kurz zu den Nachbarn.Ich sah den Jungen dabei zu wie er spielte.Wow.Du hast echt Talent.Wo hast du spielen gelernt?Fragte ich und lächelte kurz wärend ich mich gegen seine Hauswand lehnte.Der Typ war nicht viel jünger als ich.Er war wohl 17 oder so.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 7:47 pm

Ich hörte ihn sprechen, den Jungen - nicht viel älter als ich, der sich neugierig zu mir gesellte. Doch ich spielte erst die letzten Noten des Liedes fertig und hörte meine Mutter in ihrer Küche klatschen. Ich lachte darüber und sah den Jungen an. "Dankeschön, das hat mein Vater mir beigebracht!"
Ich streckte ihm meine rechte Hand entgegen, in meiner Linken die Panflöte fest umklammert. "Ray..", stellte ich mich freundlich lächelnd vor, musterte ihn von oben bis unten. 'Er wirkt so fein... Ob er wohl aus dem Gebiet der Reichen kommt? War er auf meiner Schule?' Ich zweifelte kurz an meiner Aufnahmefähigkeit, doch ich war mir bewusst, dass ich nie auf Andere als meine Freunde geachtet habe.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 7:50 pm

Hi Ray.Dean.Stellte ich mich auch vor und schlug ein.Du hast echt Talent.Mach am besten weiter damit.Sagte ich und lächelte ihn kurz an.Ich komme übrigens von neben an.Die kleine Hütte dahinten.Ganz schön großes Haus habt ihr hier.Sagte ich und trat in das Haus ohne auf eine Erlaubnis zu warten.Ich wusste das das als unhöflich galt aber bei meinen Manieren war es klar das ich mich nicht an so etwas halten würde.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:02 pm

'Dean? Dieser durchaus von sich überzeugte, freundliche Junge ist mir vorher noch nie aufgefallen?' Wieder begann ich an meiner Auffassungsgabe zu zweifeln.
Ich sah ihn unser Haus betreten, schüttelte lachend den Kopf und drückte mich mit dem rechten Arm von der Treppe auf um ihm zu folgen. Meine Mutter pfiff eine leise Melodie vor sich hin, während sie den Eintopf rührte. Der Duft des Eintopfes hatte das ganze Zimmer erfüllt und ließ ihn warm wirken. Ich ließ die Tür offen, lehnte mich gegen den Türrahmen und war gespannt was Dean wohl tun würde.
Mum drehte sich um, sah den Neuling in ihrem Haus und lächelte ebenso. "Hi!", sagte sie freundlich, wandte sich zu mir, "dein Freund?". Ich zuckte mit den Schultern und antwortete: "Das ist Dean, Mum. Unser Nachbar." Sie wandte den Blick von mir ab, zurück zu Dean und reichte ihm die Hand. "Na dann willkommen im Haus der Harbet's. Möchten Sie zum Essen bleiben, Dean?"
'Oh ja, meine liebenswürdige Mum.', ich seufzte und begab mich zu Tisch. Jeden Moment müsste mein Vater kommen, sicher ist er erfreut über Gesellschaft.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:06 pm

Ich ging in richtung Küche und merkte das mir Ray wohl gefolgt war.Ich lächelte vor mich hin und sah dann zu Ray´s mom.Hallo.Und danke.Ich würde sehr gerne zum Essen bleiben.Ich schüttelte respektvoll ihre Hand und sah dann kurz zu Ray.Du hast echt eine sehr freundliche mom.Meine mom war nicht so locker.Aber an sich war sie auch nett.Sagte ich und lächelte.Mit dem lächeln versuchte ich jedoch nur den Anflug von traurigkeit zu überdecken der mich bei dem Gedanken an meine Mutter überkam.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:15 pm

Meine Mutter freute sich und tänzelte nun von Küchentisch und Schrank hin und her und deckte ihn mit 4 Tellern ein. Dazu kamen 4 Löffel. Im Nu sah der Tisch aus, als wäre irgendein Anlass zu feiern.
Während sie schmückte und sich freute drehte ich mich zu Dean. "Setz dich.", forderte ich ihn auf. In dem Moment kam mein Vater durch die Tür und gesellte sich mit einem großen Seufzer zu uns. Er war so mit sich und seinen Gedanken beschäftigt, dass ihm Dean gar nicht auffiel. "Dad, das ist Dean, unser Nachbar." Ich riss ihn aus seinen Gedanken und er sah zu seinem Gegenüber. "Guten Tag, Cesar. Das ist meine Frau Maya...", als er zu ihr rüber sah verfingen sich ihre Blicke und sie sahen sich wie zwei Verliebte an. Sie begrüßten sich kurz und Mum servierte.
Ich bin Dean's Bemerkung von seiner Mutter bewusst umgangen, da vor meinen Eltern nicht der richtige Zeitpunkt war um über schlimme Dinge zu sprechen. Nach dem Essen entschuldigte ich mich und sah zu Dean: "Garten?" fragte ich ihn und deutete mit einer Nickbewegung Richtung Hintertür.


Zuletzt von Ray Harbet am Fr Jul 27, 2012 10:55 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:22 pm

Sehr erfreut.Sagte ich und gab Rays Vater ein höfliches Kopfnicken.Ich setzte mich auf einen der Stühle und nahm etwas von dem Essen,jedoch nur eine sehr kleine Portion da ich davor noch Fleisch gegessen hatte und ich damit mehr als normal gegessen hatte.Als ich fertig war forderte Ray mich auf mit ihm in den Garten zu gehen.Ich nickte bejahend als Antwort und wand mich dann noch einmal seiner Mutter zu.Es war wirklich sehr lecker.Ich wünschte ich hätte mehr appetit.Sagte ich und warf ihr noch ein freundliches lächeln zu.Dann folgte ich Ray raus in den Garten,wobei ich staunte das sie überhaupt einen hatten.Okay.Was gibts?Fragte ich ihn als wir draußen waren.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:32 pm

Ich lief langsam vor, leicht gesättigt und mit einem fragenden Gefühl im Bauch. Ich merkte, dass Dean mir gefolgt war. Ich überlegte einen Moment und setzte mich auf einen der zwei großen Steine, die draußen auf dem Feld, das wir unseren Garten nannten, feststanden. Ich klopfte auf den zweiten Stein, als Zeichen, dass er sich setzen sollte.
"Was ist mit deiner Mutter?", fragte ich nach einigen Sekunden der Stille. "Und wer bist du?"
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Distrikt 12   

Nach oben Nach unten
 

Distrikt 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Mentor/ Mentin für Distrikt 8 gesucht
» Undine Artemia ~ Sirene aus Distrikt 4, Siegerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Distrikt 12-