Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Distrikt 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Distrikt 12   So März 11, 2012 6:18 pm

das Eingangsposting lautete :

Ich saß draußen. Neben mir kniete meine Mom. Sie brachte mir wieder etwas über Kräuter und Heilpflanzen bei. Wie beide wohnten alleine in einem kleinen Haus, nahe eines Walds. Meine Mom hatte viel mit Pflanzen zu tun. Sie hatte zwar keine Arbeit, aber kannte sich gut mit den Pflanzen aus. Sie sagt immer, das hätte sie von ihrer Mutter. Ob ich es auch von meiner Mom habe? Ich weiß es nicht. Was bei mir nur nicht so erfreulich ist, ich hasse fremde Leute. Ich kann sie einfach nicht ausstehen. Deswegen habe ich auch nur Cinna. Mein Freund mit dem ich auf Jagd gehe. Wir kennen uns seit ich zwölf bin. Nun bin ich schon fünfzehn. Ich las die Seite in meinem Buch durch, dass aufgeschlagen auf meinen Beinen liegt. Eine kleine Brise zieht herüber. Es ist allerdings so warm, das es kaum etwas ausmacht. Mir ist und bleibt einfach zu warm. Von weit her höre ich plötzlich Bomben explodieren. Ich schrecke hoch. ,,Distrikt 13?", frage ich. ,,Führen sie Krieg?" ,, Scheint so", antwortete meine Mutter besorgt. Die Heilkünste meiner Mom waren in Distrikt 12 bekannt. Und wahrscheinlich würden wieder Fremde herkommen und meine Mom müsste sie dann wieder heilen. Ich seufzte. ,,Danke. Ich gehen jagen für heute Abend. Soll ich auch Heilpflanzen suchen?", fragte ich und schlug das Buch zu. Meine Mom nickte und sagte dann: ,,Bringe doch etwas Hexenzwiebel mit. Und Edelkastanien. Wegen des Rauchs für Flüchtlinge die vielleicht etwas mit den Atemwegen haben. Du weißt schon. Wegen den Bomben". Ich nickte schnell, nahm meinen Bogen und die Pfeile und verschwand im Unterholz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mi Aug 08, 2012 12:30 pm

Meine Mum kam aus dem lächeln nicht mehr heraus. "Oh ein Mädchen. Hallo Liebes!", begrüßte sie sie. "Setz dich, ich hab genug für alle!", forderte sie Sam auf und rührte direkt weiter. Das war für Mum genau das Richtige. Grace und Hope's Eltern hatten immer genug zu essen, deshalb waren die Beiden nie hier geblieben, wenn es Essen gab. Aber für sie schienen Dean und Samantha nicht aus höherem Hause sondern hielt sie sie für Saumkinder, genau wie ich Eines war. "Danke Mum.", sagte ich und wir vier saßen am Tisch und aßen etwas von der Brühe. Wir hatten Dean's Rehfleisch eingekocht, dass er uns überlassen hatte.
Ich sah beiläufig zu Sam hinüber und fragte: "Geht es dir besser? Schon etwas eingelebt?"
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mi Aug 08, 2012 12:35 pm

,,Danke", sagte ich als Rays Mutter sagte ich könne doch mitessen. Ich setzte mich auf einen Stuhl neben Dean und sah zu Ray der fragte ob ich mich schon eingelebt hätte. ,,Es ist total anders hier. Na ja ich hab mir ne Schusswunde eingefangen und wurd geschlagen, hab nen Mann K.O. geschlagen den alle scheiße fanden, weshalb sie jetzt in der Stadt feiern, also, nein noch nicht wirklich", grinste ich. An einem Tag, das alles, das war auf jeden Fall zu viel für mich. Diese Nacht würde ich mit großer Sicherheit gut schlafen können.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Aug 09, 2012 7:20 am

Ich schmunzelte vergnügt. "Klingt nach einem aufregenden Tag!", sagte ich und Mum lächelte. "Das ist doch selbstverständlich, Kind. Esst!", tönte sie und servierte den Eintopf. Wir aßen alle gemütlich, als auch mein Vater zur Tür reinkam und sich setzte. Er begrüßte Dean beim Vornamen und war sichtlich erfreut ihn wiederzusehen. Mum, die gutmütige Haushälterin, hatte mit dem Essen gewartet, bis er von der Arbeit kam. So saßen die Beiden sich gegenüber, verliebt und verträumt.
"An das Leben hier gewöhnt man sich schnell.", erzählte ich Sam und trank danach einen kräftigen Schluck Saft. "Das Einzige was dir bleibt ist das Jagen.. Aber du kannst es dir hier trotzdem so schön wie möglich gestalten.."
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Aug 09, 2012 8:24 am

Post von Sam:

Es ist selbstverständlich das man sich ne Schusswunde einfängt?, dachte ich und musste schmunzeln. Natürlich wusste ich wie das gemeint war. Ray's Mum servierte Eintopf und wir aßen zusammen. Schließlich kam auch Ray's Vater dazu. ,,Ich weiß nicht genau. Ich bin so viel gewohnt, aber das hier wird wohl dauern...", erklärte ich. ,,Das mir wenigstens das Jagen bleibt will ich auch hoffen. Was soll ich sonst den ganzen Tag tun? Zeichnen? Dann sind Deans Papiere bald alle weg", meinte ich und lehnte mich etwas in meinen Stuhl.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Aug 09, 2012 8:47 am

(Nein, selbstverständlich, dass sie Mitessen darf. Das war die Antwort auf das Danke xD)

"Natürlich, sofern du vorsichtig bist. Aber daran habe ich keine Zweifel.", sagte ich und aß ruhig. Mum runzelte die Stirn. "Jagen? Das ist gefährlich..."Ich sah zu ihr, wusste, dass sie nicht wollte, dass ich mich in Gefahr brachte. "Mum, wenn ich es könnte, wären wir nicht so arm wie jetzt.", gab ich lieblos von mir.
"Ray Far Harbet. Du bist undankbar. Wir haben uns. Unsere Familie. Und genug Essen um zu überleben!", sagte sie wütend. "Wenn der alte Ted abdankt, hast du sogar ein Geschäft. Darauf sparen wir und deshalb nimm den Mund nicht zu voll!", beendete sie ihre Predigt.
Ich sah hinunter zu meinem Teller, aß noch ein paar Löffel, mir verging jedoch der Appetit. Eigentlich musste ich ihr Recht geben, doch Jagen hatte einen Kick an sich. Stets auf der Hut zu sein. Darauf wollte und konnte ich nicht mehr verzichten. Zumal wir eine Freundin gewinnen konnten. Was wäre mit ihr passiert, wenn wir nicht Jagen gegangen wären?Ich schüttelte den Kopf und schlug mir all diese Gedanken aus dem Kopf.
Nach oben Nach unten
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Aug 09, 2012 9:50 am

Post von Sam:

Ich hörte dem Gespräch von Ray und seiner Mutter gut zu. ,,Jagen ist nicht gefährlich wenn man zielsicher ist und seine Waffe beherrscht. Im Kapitol war ich auch jagen, und habs bis jetzt überlebt. Und wenn Sie auf ein Geschäft sparen, würde das viel einfacher werden wenn Sie ein wenig Ihres erjagten Essen verkaufen würden", erklärte ich. ,,Außerdem wird man selbstbewusster weil man darauf vertrauen muss was sein Körper kann. Das klingt alles zwar nicht sehr überzeugend, ich weiß", endete ich. Hoffentlich hab ich damit nicht alles versaut. Ich stand auf, nahm meinen Pfeil und Bogen und sagte: ,,Vielen Dank das ich bei Ihnen essen durfte. Auf wiedersehen." Noah setzte sich auf meine Schulter und wir gingen aus dem Haus. Draußen angekommen ging ich den steinigen Weg zurück und setzte mich in den Schatten eines Baums.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Distrikt 12   

Nach oben Nach unten
 

Distrikt 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

 Ähnliche Themen

-
» Mentor/ Mentin für Distrikt 8 gesucht
» Undine Artemia ~ Sirene aus Distrikt 4, Siegerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Distrikt 12-