Panem - The Begin Of All
Herzlich Willkommen, Gast


Er lächelte zufrieden. Mit Wohltuung bemerkte er, wie nicht wenige anfingen zu zittern. Sie können sich wählen. Entweder alle, oder die Kinder!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Distrikt 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
avatar
Myrrh Conelly
Spielemacher

Name: : Myrrh Conelly
Alter: : 16 Jahre
Geschlecht: : female

Steckbrief: : Follow me


BeitragThema: Distrikt 12   So März 11, 2012 6:18 pm

das Eingangsposting lautete :

Ich saß draußen. Neben mir kniete meine Mom. Sie brachte mir wieder etwas über Kräuter und Heilpflanzen bei. Wie beide wohnten alleine in einem kleinen Haus, nahe eines Walds. Meine Mom hatte viel mit Pflanzen zu tun. Sie hatte zwar keine Arbeit, aber kannte sich gut mit den Pflanzen aus. Sie sagt immer, das hätte sie von ihrer Mutter. Ob ich es auch von meiner Mom habe? Ich weiß es nicht. Was bei mir nur nicht so erfreulich ist, ich hasse fremde Leute. Ich kann sie einfach nicht ausstehen. Deswegen habe ich auch nur Cinna. Mein Freund mit dem ich auf Jagd gehe. Wir kennen uns seit ich zwölf bin. Nun bin ich schon fünfzehn. Ich las die Seite in meinem Buch durch, dass aufgeschlagen auf meinen Beinen liegt. Eine kleine Brise zieht herüber. Es ist allerdings so warm, das es kaum etwas ausmacht. Mir ist und bleibt einfach zu warm. Von weit her höre ich plötzlich Bomben explodieren. Ich schrecke hoch. ,,Distrikt 13?", frage ich. ,,Führen sie Krieg?" ,, Scheint so", antwortete meine Mutter besorgt. Die Heilkünste meiner Mom waren in Distrikt 12 bekannt. Und wahrscheinlich würden wieder Fremde herkommen und meine Mom müsste sie dann wieder heilen. Ich seufzte. ,,Danke. Ich gehen jagen für heute Abend. Soll ich auch Heilpflanzen suchen?", fragte ich und schlug das Buch zu. Meine Mom nickte und sagte dann: ,,Bringe doch etwas Hexenzwiebel mit. Und Edelkastanien. Wegen des Rauchs für Flüchtlinge die vielleicht etwas mit den Atemwegen haben. Du weißt schon. Wegen den Bomben". Ich nickte schnell, nahm meinen Bogen und die Pfeile und verschwand im Unterholz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:36 pm

Ich setzte mich und nahm einen ernsten gesichtsausdruck an.Was mit meiner Mutter ist?Sie ist tot.So n betrunkener Friedenswächter hat um sich geballert und hat dabei meinen Vater und meine Mutter getroffen.Sagte ich und sah kurz zu Boden.Ich schnaubte leicht auf und sah dann wieder zu Ray.Und was meinst du mit 'wer bin ich?'?Ich bin Dean Winchester.Sagte ich und rang mich zu einem halbherzigen lächeln durch.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 8:56 pm

Ich überlegte kurz und sah dann zu ihm nach rechts, direkt in seine Augen. Es war bereits dunkel geworden und der Sternenhimmel leuchtete seltsam hell.
"Das tut mir sehr leid...", sagte ich und legte ihm meine rechte Hand auf die linke Schulter und bat ihm so Halt an.
"Das muss sehr schlimm für dich sein, wie lebst du. Alleine?", fragte ich neugierig.

(bin vll nach meinem nächsten beitrag off, können ja einfrieren und morgen weiterschreiben Smile )
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 9:14 pm

Es war zwar hart aber ich komm damit klar.Sagte ich und sah kurz in den Himmel wo die Sterne diesen Abend besonders leuchten.Nach etwas längerer Zeit sah ich wieder zurück zu Ray.Ja,ich lebe alleine.In meiner Hütte wäre auch nur maximal Platz für zwei.Gelegentlich kommt meine Freundin aber ich hab vor n paar Tagen Schluss gemacht.Sagte ich und lächelte schwach.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 9:23 pm

Irgendwie tat er mir Leid, der junge Mann, der so frech und klug wirkte und grade doch so zerbrechlich neben mir saß. "Ich glaube, meine Eltern würden sich sehr freuen, dich öfter zu sehen...", sagte ich zuvorkommend, "und ich natürlich auch."
Sicher würden meine Eltern das. Hätten sie die Möglichkeit gehabt, hätten sie noch ein zweites Kind bekommen. Doch sie wollten, das wir zu Dritt über die Runden kamen und nicht zu Viert darum kämpfen müssten. Und wenn im Krankheitsfall einer von uns ausfällt, gab es nur einen, höchsten zwei Schwache. Sie taten es mir zu liebe, doch nichts sehnlicheres hätte ich mir gewünscht als einen Bruder.
Nun sah ich wieder zu Dean. "Deine Freundin.." ich schmunzelte "Wieso?"... Ich dachte nach. 'Noch nie habe ich für ein Mädchen mehr als Freundschaft empfunden. Ich wollte meinen Eltern folgen und Sie finden, die Eine, die mir mein Leben bereichert und mir Kinder schenkt.'
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Do Jul 26, 2012 9:55 pm

Echt?Fragte ich leicht ungläubig.Wow.Danke.Nicht viele sind so nett wie du.Sagte ich und lächelte wieder.Du kannst natürlich auch jeder Zeit zu mir kommen wenn du magst.Fügte ich noch hinzu und sah in dankbar an.Er war n echt netter Typ.Anders als die meisten anderen.Was meinst du mit wieso?Warum ich Schluss gemacht habe?Weil es wohl doch nur n One-Nights-Dance gewesen war der sich etwas in die Länge gezogen hat.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Jul 27, 2012 6:56 am

Ich war mir sicher, dass Dean ein guter Geselle sein könnte. So schuldig er auch wirkte, frech und schlau, er hatte etwas freundliches an sich, das mir sympathisch rüber kam. Er hatte unter anderem auch etwas diebisches. Trotzdem fiel es mir leicht, mit ihm zu sprechen.
"Ich bin nur zu denen nett, die es zu mir sind.", entgegnete ich und dachte kurz einen Moment über meine Schulkameraden nach. 'Grace und Hope konnte ich immer vertrauen, meine einzigen Gefährtinnen.'Ich schüttelte kaum merkbar den Kopf, denn in der Beziehung zu Mädchen waren wir sichtlich die unterschiedlichsten Menschen. "Meine besten Freundinnen sind Mädchen, trotzdem konnte ich mir nie vorstellen mit einem Mädchen etwas zu beginnen, was nicht von Bedeutung ist. Wie bringst du das über's Herz sie fallen zu lassen?", sagte ich verständnislos aber nicht verurteilend. 'Wenn er es konnte und für richtig hielt, sollte er tun was er will. Mich hält auch niemand auf, wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe', dachte ich und sah nun wieder rüber zu ihm.

Nach unserem Gespräch verabschiedete ich mich von Dean, denn es würde morgen genug Arbeit in der Buchhandlung geben nach dem Unterricht. "Wir sehen uns morgen bestimmt, in der Schule? Wenn nicht, besuch mich doch in Grambourg's Buchladen.", schlug ich ihm vor und begab mich wieder ins Haus. Ich wusch mich gründlich und zog mir gemütlichere Gewänder an um zu schlafen.
'Erneut ein Tag vorbei, aber ein Tag an dem etwas Gutes passiert war.', dachte ich noch kurz und schlummerte tief und fest.

Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Fr Jul 27, 2012 7:12 am

Ich weiß nicht.Ich beginne Beziehungen und wenn ich merke das es nichts werden kann lass ich sie fallen.Sagte ich und dachte kurz darüber nach wie ich manchmal mit anderen Menschen umging.Manchmal bin ich wirklich ein Arsch.Dachte ich mir und schüttelte leicht unmerklich den Kopf.
Nach dem Gespräch zwischen mir und Ray verabschiedete ich mich von ihm und blieb kurz stehen.Ja,wir sehen und sicher morgen in der Schule.Ist mein letztes Jahr.Sagte ich grinsend und ging nach Hause wo ich mir kurz das Gesicht in der Spüle wusch.Dann zog ich meine Hose und mein Tshirt aus und ging ins Bett.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Sa Jul 28, 2012 3:31 pm

<
Ich trat langsam aus dem Gebüsch und ging in Richtung Hütte.In einer Hand schleifte ich ein Fettes Ree was ich vor einer halben Stunde erjagt hatte.Es war zwar illegal was ich hier machte aber auf dem Hob gab es genug Händler die dafür viel Geld bezahlen.Ich schleppte es in Richtung Schuppen.Ich Schnitt mir zwei große Stücke ab,legte sie kurz auf den Grill und nahm die beiden Fleischstücke mit und ging in Richtung Rays Haus.Ich sah ihn auf einem der Steine sitzen und setzte mich auf den anderen Stein.Ich Biss einmal kräftig in das eine Stück Fleisch rein und hielt Ray das andere Stück hin.Hey.Willst du auch n Stück?Fragte ich ihn und hielt ihm weiterhin das Fleisch hin.


(Sry wegen doppelpost aber Ray hat ja praktisch schon gepostet xD)
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   So Jul 29, 2012 12:38 pm

Ich spielte weiter auf meiner Panflöte, während Dean sich zu mir setzte und mir Fleisch anbot. Während ich spielte, antwortete ich mit einem Kopfschütteln, welches Nein bedeuten sollte. So spielte ich in Ruhe ein paar Lieder, die im Saum bekannt waren und wiegte dabei hin und her, die Augen geschlossen.
"Hier.", sagte ich und drückte ihm etwas von unserem Abendessen in die Hand. "Lass uns teilen...", sagte ich und im gleichen Moment knurrte mein Magen, denn ich hatte heute Morgen in der Schule das letzte Mal etwas gegessen.
Während wir so vor uns hin kauten und den Sternenhimmel betrachteten, bewunderte ich, wie gut das Wildfleisch schmeckte. Damit verbunden fragte ich mich, woher das Fleisch wohl kommt. "Hast du das vom Hob?", fragte ich ihn, sah ihm dabei in die Augen und biss erneut ein kleines Stück ab, damit der Magen nicht auf einmal zu voll wurde. Auf dem Hob haben Jugendliche nichts verloren, außer man hatte Ware die unverzichtbar war und gut zu handeln. Da ich weder Tiere züchtete, noch aus Tieren Nahrungsmittel zog, wie Milch oder Käse, war ich noch nie auf dem Hob. Das Einzige, das ich dort verkaufen könnte, wäre meine Panflöte, doch diese war ein Familienstück.

(wird sicher kein Problem sein =) )
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   So Jul 29, 2012 4:08 pm

Ich ass genüsslich das gute Essen das ray´s Mutter gekocht hatte und beobachtete einen Stern.Danke.Sagte ich sehr verspätet und hatte große mühe mir ein lachen zu verkneifen.Nein.Das Fleisch habe ich selbst erjagt.Gestand ich.Jeder wusste das es illegal war Fleisch zu erjagen denn man konnte nur außerhalb des Distriktes jagen.Jeder der dabei erwischt wird,wird entweder gefoltert oder getötet.Ich lebte schon seit Jahren mit dieser Gefahr aber ich hatte so das gefühl das ich Ray das anvertrauen kann.Mein Vertrauen in ihn war sowieso so groß wie bei keinem anderen.UNd besonders wollte ich ihn nicht in meine Kriminalität reinziehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   So Jul 29, 2012 7:43 pm

"Bittesehr, Mum hat extra mehr gekocht.", sagte ich und lächelte. Aus einem unbekannten Grund war meine Mutter heute sehr gut gelaunt. Sie hatte Meldodien vor sich hingesummt, saß zum nähen draußen auf einem Stuhl und hat das erste gute Wetter seit langem genossen. Ich nahm mir vor, sie morgen früh vor der Schule in den Arm zu nehmen und ihr mal wieder zu danken. "Sie hat dich gern...", dachte ich laut, während meine Gedanken kreisten. "Wie jagst du?", fragte ich und sah ihm dabei ins Gesicht, seine Augen leuchteten während er die Sterne betrachtete. Er hatte meine Neugier geweckt. Ich erwartete nun eine spannende Geschichte, legte mich auf den großen flachen Stein und betrachtete jeden einzelnen Stern am Himmel, malte mir Figurensternenbilder.
Da fiel mir auf einmal etwas ein. Morgen war keine Schule, und mein Vater hatte für Abende mit Freunden einen Notgroschen im Keller. Bevor er antworten konnte verschwand ich im Keller und kam mit zwei Glässchen und einem Obstbrand wieder. "Nicht viel, aber wirkungsvoll.", lächelte ich und hielt ihm ein Glas hin. "Nun erzähl...", sagte ich und plante im Kopf schon die kommenden Tage. "Gehen wir zusammen zum Markt um meiner Mutter ein Geschenk zu besorgen?", fragte ich.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   So Jul 29, 2012 8:40 pm

Als Dean

Deine Mutter hat echt sehr großes Talent im Kochen.Lobte ich,wärend ich mich weiter daran machte das Essen zu verputzen.Es schmeckte wirklich köstlich und ich genoss jeden einzelnen Bissen,da hier in Distrikt 12 kaum gutes Essen vorhanden war.Ich war das typische Fleisch gewohnt das ich erjagt hatte.Ich legte mich nun auch flach auf den großen Stein und fixierte meinen Blick wieder auf den großen,hellen Stern.Meinst du echt?Fragte ich als er sagte das seine Mutter mich wohl gern hätte.Ich weiß,es ist dämlich weil ich dich erst seit ein paar Tagen kenne aber ich sehe dich mehr als meinen Bruder.Du kennst mich zwar nicht und ich dich auch nicht aber es ist wahr...Sagte ich zögerlich und lies meine Arme den Stein hinunter baumeln.Ich jage draußen,hinter den Zäunen.Meist mit speer da ich Bogenschießen und so kaum kann.Ist nicht viel dabei.Man muss aufpassen das man von keinen Friedenswächtern erwischt wird,da man sonst gefoltert oder hingerichtet wird.Das was ich dort erbäute verkaufe ich auf dem Hob.Sagte ich und grinste aus iergend einem grund.Dankend nahm ich das Glas entgegen und trank in kräftigen schlücken.Klar.Was mag sie denn?ich hab noch so viel geld vom Hob übrig.Sagte ich und lächelte die Sterne an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 11:28 am

"Ja, das stimmt. Ihren Eltern gehörte die alte Wirtschaft, die nun geschlossen ist.", sagte ich bedauernd. Gerne hätte meine Familie die Wirtschaft weitergeführt, doch es fehlte an flüssigen Mitteln. Ich ließ seine Worte kurz wirken und antwortete: "Das ist nicht dämlich. Das klingt für mich doch sehr logisch, wenn man auf der gleichen Welle schwimmt."Ich musste auch lächeln: "Du schleichst dich raus? Hat dich noch niemand erwischt? Das muss ein richtiger Kick sein..." Ich überlegte kurz. 'Ich, als braver Junge von nebenan, musste ihm doch einen sehr langweiligen Anschein machen, wenn er solche Abenteuer tagtäglich erlebt.'Dann dachte ich mir ein Geschenk für meine Mutter aus. Es würde schwierig sein, etwas passendes für sie zu finden. "Ich dachte an einen Glücksbringer.", murmelte ich leise und stellte mir eine kleine, aus Holz geschnitzte Flöte vor, die sehr gut zu ihr passen könnte. 'Die könnte ich auch selbst schnitzen, nur ein Armband oder ein Band für die Kette müsste ich besorgen...'
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 3:17 pm

Warum ist sie geschlossen?Liegts am Geld?Fragte ich und setzte mich langsam auf.Mein Blick fixierte den Boden.Das Gras wie es sich leicht hin und her bewegte.Das alles erinnerte mich an meine erste prügelei die für den anderen fast tödlich ausgegangen wäre.Damals prügelte ich blind auf ihn ein als er mir meine freundin ausgespannt hatte.Wäre Sam damals nicht eingeschritten wäre die Geschichte ganz anders ausgegangen.Du verstehst mich?Damit bist du der erste.Sagte ich als und ein kleines lächeln zeichnete sich auf meinen Lippen ab.Wenn mich schon jemand erwischt hätte wäre ich nicht hier.Antwortete ich lächelnd und legte meine Arme auf meine Beine.Am Anfang war es ein sehr großer Kick.Ja.Aber man gewöhnt sich daran.Nun wünschte ich mir,ich könnte mit dem Jagen aufhören.Redete ich weiter und sah über die Schulter in richtung Wald.man konnte ganz leicht die spitzen der höchsten Bäume sehen.Es war ein wirklich schöner anblick.Der Wald war einfach alles für mich.Glücksbringer hört sich gut an.Kannst du sowas Schnitzen?Fragte ich als er den Vorschlag für das Geschenk machte.Ich kann gerne eine Kette oder so etwas besorgen.Fügte ich noch schnell hinzu.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 3:31 pm

"Ja, mein Vater muss in den Kohleminen arbeiten. Deshalb bleibt nicht viel Zeit. Und wenn wir neueröffnen würden, wo wäre dann die Kundschaft? In diesen Zeiten ist niemandem nach Essen gehen zu Mute...", antwortete ich bedauernd auf seine Frage. Die Wirtschaft besaßen wir noch, jedoch stillgelegt um die Kosten auf 0 zu halten. Der Aufwand wäre zu groß, grade momentan, wenn die Gefahr bestünde, dass wir eine Strafe für den Aufstand bekommen könnten, der in Distrikt 13 vollkommene Zerstörung hervorrief. Ich wandte den Blick in die Richtung in die auch Dean sah. Dann sah ich zu ihm auf, ich sah wie er lächelte. "Sicher, Brüder verstehen sich", sagte ich neckisch und zwinkerte gewitzt. Dann lachte ich laut auf.
Während er erzählte, was er im Wald machte, setzte ich mich auf, um seinen Worten zu lauschen. Ich fand den Reiz, in den Wald zu gehen, zu groß. Doch ich getraute mich nicht zu fragen, ob er mich mitnehmen würde. Er hatte eigentlich schon keine Wahl mehr, als er diese Sätze ausgesprochen hatte. Denn ich hatte schon beschlossen mitzugehen um ein Abenteuer zu erleben. "Ich finde das total interessant! Nimm mich mit Dean! Bitte!", flehte ich ihn beinahe an, schaute in seine Augen. Er konnte nicht Nein sagen!
"Dann erjage ich mir die Kette, falls ich talentiert genug bin. Wenn nicht, bleibe ich auch freiwillig Zuhause!", steuerte ich meiner Bitte noch bei.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 5:26 pm

Das ist wirklich schade.Aber du hast sicherlich recht.Auch wenn es schlimm ist so ein Talent wie deine Mutter zu verstecken.Sagte ich grinsend und sah auf.Wirtschaft war noch nie mein Ding aber ich wusste das es im moment niemals einen gewinn bringen würde.Die Leute sind hier größten teils Arm und können sich so etwas nicht leisten.Es gab praktisch drei schichten.Die oberste Schicht wie die zwei freundinen von Ray,dann die Mittelschicht in der Ray steht und die unterste Schicht die ich repräsentiere.Und die meisten Leute leben in der untersten Schicht,viele andere in der Mittelschicht und nur ganz wenige in der obersten schicht.Also würde es sich nicht lohnen den Betrieb jetzt wieder aufzunehmen.Klar.So sind Brüder halt.Sagte ich lachend und sah dann wieder in den himmel.Als Ray sagte das er gerne mitkommen würde zuckte ich zusammen.Eigendlich wollte ich nicht das er mitkommt da er nicht von den Friedenswächtern erwischt werden sollte aber so wie er sich angehört hatte,würde er ein Nein nicht akzeptieren.Okay.Ich merke schon das du kein nein zulassen würdest.Sagte ich lächelnd und sah zurück zu Ray.Also,wenn du mitkommen willst musst du dich auch an die Regeln halten.Spiele nicht den Helden und sag vor den Friedenswächtern es wäre deine Schuld und alles.UNd mehr gibt es eigendlich nicht.Sagte ich ernst,lächelte zum schluss aber wieder.Mit was kannst du gut umgehen?
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 6:05 pm

Ich nickte nur. 'Stimmt, Mum hat bestes Talent.' "Momentan verkauft sie nur an freien Tagen etwas Essen auf dem offiziellen Markt auf dem Marktplatz. Damit kann sie sich Essen leisten. Und ich gehe auch nebenbei arbeiten. Dad ist den ganzen Tag in den Kohleminen." 'Die Kohleminen.', dachte ich und schluckte. Ein Ort, der mich in meinen schlimmsten Träumen verfolgen wird. Dorthin haben wir früher immer Schulausflüge gemacht, und seit diesen Tagen war die Dunkelheit für mich ein Feind.
Ich versuchte mir nichts anmerken zu lassen, es war mir ein Unbehagen über die Minen weiter zu sprechen. Ich hasste diesen Ort. Und wenn der alte Ted nicht bald verkaufte, müsste ich in die Minen arbeiten und meinen Traum von der Buchhandlung vergessen.
Als er fragte, mit welchem Werkzeug ich am besten umgehen kann, zückte ich mein Schnitzmesser und schnippte schnell damit über meine Zeigefingerkuppe. Es dauerte einen Moment, bis mein Finger reagierte, doch schon bald zeigte sich der rote Strich. Ein roter Blutstropfen drang aus dem kleinen Riss in meinem Finger, lief runter Richtung Nagel. ]"Blutsbrüder?", fragte ich und hielt ihm meinen Finger entgegen. Das war das engste Zeichen der Verbrüderung. Ich würde es mit Fassung nehmen, falls er nicht darauf einging und mich für einen Idioten hielt. Doch um unsere Freundschaft zu besiegeln, dachte ich, dass dies ein Zeichen sei. Eventuell war auch der Alkohol daran Schuld, denn sonst habe ich auch nie getrunken.
"Ich bin ein Held, ich muss ihn nicht spielen.", verteidigte ich mich. Dean wusste gar nicht, worauf er sich eingelassen hatte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 6:33 pm

Ich sah wie er sein messer zückte und sich in die Hand schnitt.Es war das beste Zeichen der Verbrüderung und da ich ihn auch als Bruder sah willigte ich ein.Klar.Sagte ich,nahm das Messer von ihm und schnitt mir in die hand und schlug ein.Das Blut wärmte meine Handfläche und ich spürte die Flüssigkeit zwischen unseren Händen.Er war der erste und der einzige mit dem ich die Blutsbrüderschaft machen würde.Wenn du meinst.Ich sehe ja morgen ob du ein Held bist.Meinte ich grinsend und nahm nach einer guten Halben Minute meine Hand weg.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 6:45 pm

Erstaunt, dass er den brüderlichen Pakt einging, zog auch ich meine Hand weg. "Danke Dean", sagte ich und lächelte, "Ich wollte schon immer einen Bruder haben". Ich nickte Richtung Haus, ging vor in die Waschküche und wusch mir das Blut von der Hand. Dann zog ich Dean's Hand darunter, ließ es extra kalt, damit es keine Entzündung gab. Ich desinfizierte unsere Finger, machte eine Salbe drauf und einen kleinen Verband. Die Stoffe waren dunkelbraun, so sah man den Verband nicht direkt, und doch schützte er uns vor Infektionen. "Jetzt laufen wir genau gleich hässlich herum.", witzelte ich.
"Ich kann gut schnitzen, aber ob ich mit meinem Messer irgendwas erlegen kann, ist die Frage!", stellte ich in Frage, sah Dean dabei an. Wir gingen wieder raus, diesmal nahm ich die Stühle mit. Es war noch nicht zu spät um noch etwas zu plaudern, im angesicht der Tatsache, dass morgen keine Schule war. 'Vielleicht sollte ich durchprobieren, mit welchen Waffen ich am Besten zurechtkam...', überlegte ich und zählte auf, welches in Frage kommen könnte. 'Speere, Pfeil und Bogen, Messer, eine Axt, ...', murmelte ich kaum hörbar.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mo Jul 30, 2012 10:15 pm

Damit bist du nicht der einzige.Ich wollte auch schon immer mal einen Bruder haben.Jahre lang habe ich gehofft das ich noch einen bekommen könnte.aber mit dir habe ich definitiv nicht´s falsch gemacht.Sagte ich lächelnd und dachte kurz an die Zeit als ich noch ein kleiner Junge war der immer von einem Bruder geträumt hat.Ich ging mit Ray ins Haus und lies mich von ihm verartzten.Als er fertig war betrachtete ich den Verbant.Sieht zwar bescheuert aus aber du kannst das eigendlich wirklich gut.Sagte ich grinsend und nahm ihm einen der zwei Stühle ab.Wenn du schnell und geschickt bist kannst du sogar mit dem messer etwas erwischen.Aber das geht nur zu zweit.Sagte ich grinsend und sah ihn neckend an.Ich kann gut mit dem Speer,aber wir sollten einfach mal alles ausprobieren was es gibt.Meinte ich noch und sah hoch in den Abendhimmel.Es wurde immer später aber die zeit war für mich noch nie wichtig gewesen.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Jul 31, 2012 6:47 am

"Meine Eltern wollten bewusst kein zweites Kind bekommen, damit es mir gut geht.", sagte ich bedauerlich, "doch für einen Bruder hätte ich gekämpft, damit es uns gut geht!" Ich habe oft genug darüber nachgedacht, wie es wäre einen Bruder zu haben, egal ob klein oder groß, den ich beschützen müsste oder der mich beschützte. Es war ein wohliges Gefühl, genau das gleiche, dass ich hatte, wenn Dean in der Nähe war. Irgendwas verband uns. Vielleicht die mikrige Situation hier in unserem Distrikt. Alle kämpfen ums überleben und wir geben uns die Hand und helfen uns. Das war nicht üblich in D12. Hier musste man für sich und seine Familie alleine kämpfen, doch auch Mutter verschenkte oft genug Portionen an Menschen, die nichts hatten und sich nicht getrauten zu fragen. Diese Güte hat sie mich gelehrt. Anderen zu geben, was man hat und nicht unbedingt braucht."Nun gut, dann schlafen wir jetzt, damit wir fit sind, wenn wir morgen zu meinem ersten Abenteuer aufbrechen, oder?", beschloss ich, sah ihn fragend an. "Wollen wir uns am Waldrand treffen?", fragte ich, verabschiedete mich mit einem Handeinschlag und lief schnurstracks in mein Bett.
Ich wälzte mich noch ewig herum, doch dann schlief ich ruhig und träumte von dem morgigen Tag.

(mit Waldrand meine ich hier: http://tribute-von-panem-rp.aktiv-forum.com/t227-wald-zwischen-den-distrikten
der Wald zwischen den Distrikten! :-) )
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Di Jul 31, 2012 11:59 am

Meine Eltern sahen das genau so.Wenn sie noch ein zweites Kind gehabt hätten wäre entweder ich oder das andere Kind verhungert.Erzählte ich.Nachts hatte ich oft den Traum das ich einen Bruder hätte mit dem ich mich gut verstand.Immer wieder hab ich mir vorgestellt wie es wohl sein mag einen Bruder zu besitzen.Einen kleinen Bruder den man beschützt,oder einen großen Bruder von dem man beschützt wird.Ray musste ich nicht beschützen.Er war auch nur ein Jahr jünger als ich aber wenn er jemals ärger haben sollte würde ich ihm helfen.Das war sicher.Okay.Also dann morgen,Sonnenaufgang am Zaun.Sagte ich grinsend,verabschiedete mich eben so und ging dann in mein kleines Haus.Dort jegte ich mich hin nach dem ich mir die Hose ausgezogen hatte und schlief ein.

Am nächsten morgen wachte ich auf und sah raus.Die Sonne war noch nicht aufgegangen,was heißt ich würde nicht zu spät kommen wenn ich mich mit Ray treffe.Ich zog mir schnell ein paar andere Sachen an und ging raus.Schnell nahm ich mir meinen Speer und ein paar andere Waffen für Ray und lief zum Treffpunkt.

-->Gebiet zwischen den Distrikten
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mi Aug 01, 2012 10:13 am

Schnell rannte ich durch den Wald. In meiner Hand lag mein Boden, auf meinem Rücken in einem Köcher meine 20 Pfeile. Immer schneller spurtete ich durch das Gestrüpp. Vor mir rannte mein Ziel. Ich legte einen Pfeil an die Sehne, während ich versuchte nicht an Tempo zu verlieren. Komm schon Sam, jetzt nicht schlapp machen! Ich spannte den Bogen, so weit bis meine Fingerspitzen meine Wangenknochen berührten. Mein Herz fühlte sich so an als würde es gleich aus meiner Brust springen, so ausßer Puste war ich gleich schon. Doch ich dachte gar nicht ans Aufgeben. Ich zeilte auf meine Beute, das kleine braune Kaninchen das in einem hecktischen Zickzack vor mir herrannte. Meine Finger ließen los und der Pfeil sauste auf das arme Tier zu. Die scharfe Spitze bohrte sich in den Körper, dieser nach wenigen Sekunden erschlaffte. Langsam kam ich auf das tote Tier zu und hob es auf. Ich zog den Pfeil aus dem reglosen, balt kalten Körper und ging mit dem Tier zurück zum Markt.
Ich wusst egenau an wen ich mein Kaninchen verkaufen konnte. Zielsicher ging ich auf den kleinen Laden zu, kaum sichtbar in der hintersten Ecke vom Markt. Das kleine, fast verkommene Häuschen, das so alleine dastand. Ich öffnete die knartschende Tür und trat ein, während ein kleines Kling durch die Tür mich begleitete. ,,Guten Tag", begrüßte ich den alten Mann der an der Theke stand. ,,Hallo, Samantha", grüßte er zurück. ,,Ich habe hier ein Kaninchen für Sie", erklärte ich und zeigte ihm das Tier. Er nickte dankend während ich auf ihn zuging. Der Mann suchte nach etwas Geld und drückte es mir in die Hand. ,,Vielen Dank, Samantha", bedankte er sich. ,,Nein, nein, ich sage Danke, Mr. Aiden", lächelte ich. Ich ging aus dem Laden, irgendwo hin, ohne bestimmtem Ziel.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mi Aug 01, 2012 8:09 pm

<--Gebiet zwischen den Distrikten

Ich kam langsam am Zaun an und sah zum Loch wodurch man nach 12 kam.Kannst du mit den Sachen klettern oder soll ich dich tragen?Fragte ich grinsend.Ich wartete bis sie bei mir wa unnd sah dann noch ein aller letztes mal zum Wald.Es war wirklich ein sehr schöner Anblick,auch wenn ich ihn jeden Tag sah.Es war jedes mal etwas besonderes.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast


BeitragThema: Re: Distrikt 12   Mi Aug 01, 2012 8:33 pm

<< Gebiet zwischen den Distrikten


Ich sah den Zaun an. ,,Keine Ahnung", gab ich zu. Ich warf die Sachen zu Dean. ,,Das packst du schon", zwinkerte ich und kletterte auf die andere Seite, Noah noch immer auf meinem Kopf.
Als wir bei der Hütte ankamen, musste ich mir ein Grinsen unterdrücken. Mein früheres Haus, es glich eigentlich einer Villa, hatte 9 Zimmer, einen Pool und eine Sauna. Aber an das da werd ich mich auch gewöhnen. Wahrscheinlich... Ich trat in die Hütte und sah mich kurz um. Putz bröckelte von den Wänden.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Distrikt 12   

Nach oben Nach unten
 

Distrikt 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Mentor/ Mentin für Distrikt 8 gesucht
» Undine Artemia ~ Sirene aus Distrikt 4, Siegerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Panem - The Begin Of All :: Archiv :: ARCHIV :: PANEM :: Distrikt 12-